Fandom

VroniPlag Wiki

Aaf/011

< Aaf

31.340Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Prävalenz und Molekulare Charakterisierung von Staphylococcus aureus bei ambulanten Patienten in der Dermatologie

von Dr. Antonia Artemis Fellas

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende
[1.] Aaf/Fragment 011 08 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2014-06-02 17:36:32 Singulus
Aaf, Fragment, Gesichtet, Kröncke 2011, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Hindemith
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 11, Zeilen: 8-11
Quelle: Kröncke 2011
Seite(n): 2, Zeilen: 23-26
[1.2.2. CA-MRSA]

Es unterscheidet sich sowohl genotypisch als auch phänotypisch von HA-MRSA, beinhaltet unterschiedliche Risikofaktoren und seine Resistenz beschränkt sich auf Betalaktamantibiotika. Ein besonderes Merkmal des CA-MRSA ist das Panton-Valentine Leukozidin Gen, welches Grund für nekrotische Wunden darstellen kann [16, 17, 18].


16. Udo EE, Pearman JW, Grubb WB. Genetic analysis of community isolates of methicillin-resistant Staphylococcus aureus in Western Australia. J Hosp Infect 1993; 25:97-108

17. Lina P, Piemont Y, Godail-Gamot F, Bes M, Peter MO, Gauduchon V, Vandenesch F, Etienne J. Involvement of Panton-Valentine leukocidin-producing Staphylococcus aureus in primary skin infections and pneumonia. Clin Infect Dis 1999; 29(5):1128-1132

18. Vandenesch F, Naimi T, Enright MC, Lina G, Nimmo GR, Heffernan H, et al. Community acquired methicillin-resistant Staphylococcus aureus carrying Panton-Valentine leukocidin genes: worldwide emergence. Emerge Infect Dis 2003; 9:978-984

CA-MRSA, das zum ersten Mal 1993 in Australien auftrat, unterscheidet sich genotypisch und phänotypisch von HA-MRSA, beinhaltet unterschiedliche Risikofaktoren, zeigt nur Resistenz gegen Betalaktamantibiotika und trägt das Panton-Valentine-Leukozidin-Gen, das Ursache für nekrotische Wunden sein kann [114, 69, 115].

[69] Lina P, Piemont Y, Godail-Gamot F, Bes M, Peter MO, Gauduchon V, Vandenesch F, Etienne J. Involvement of Panton-Valentine leukocidin-producing Staphylococcus aureus in primary skin infections and pneumonia. Clin Infect Dis 1999; 29(5):1128-1132

[114] Udo EE, Pearman JW, Grubb WB. Genetic analysis of community isolates of methicillin-resistant Staphylococcus aureus in Western Australia. J Hosp Infect 1993; 25: 97-108

[115] Vandenesch F, Naimi T, Enright MC, Lina G, Nimmo GR, Heffernan H, et al. Community-acquired methicillin-resistant Staphylococcus aureus carrying Panton-Valentine leukocidin genes: worldwide emergence. Emerg Infect Dis 2003; 9:978-984

Anmerkungen

Die Quelle ist nicht genannt, trotz inhaltlicher Übereinstimmung und drei identischer Literaturverweise. Man beachte, dass die Literaturverweise in der untersuchten Arbeit in der gleichen Reihenfolge wie in der Quelle aufgeführt werden.

Sichter
(Hindemith) Schumann

[2.] Aaf/Fragment 011 22 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2014-06-02 17:38:09 Singulus
Aaf, Fragment, Gesichtet, Kröncke 2011, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Hindemith
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 11, Zeilen: 22-29
Quelle: Kröncke 2011
Seite(n): 3, 4, Zeilen: 3: 25ff - 4: 1
1.3. Klinik und Therapie von MRSA

MRSA-Infektionen besitzen viele Gesichter und können eine große Reihe von klassischen Infektionskrankheiten bewirken. Zu benennen sind Krankheitsbilder wie Lebensmittelvergiftungen, Furunkel oder Endokarditis. Einige der Erkrankungen führen nicht selten zu lebensbedrohlichen Situationen.

Eine MRSA-Kolonisation bleibt symptomlos. Es kommt lediglich zu einer Vermehrung der Erreger auf der Schleimhaut des Patienten, ohne dass eine Erkrankung ausgelöst wird. Passieren allerdings die Bakterien die Haut- und Schleimhautbarriere und gelangen somit in die Blutbahn, [oder haben Zugang zum angrenzenden Gewebe, kann dies schwerwiegende Folgen mit sich tragen.]

1.3 Klinik, Therapie und Sanierungsmaßnahmen

Die klinische Bandbreite von MRSA-Infektionen ist vielgestaltig und kann eine ganze Reihe von klassischen Infektionskrankheiten hervorrufen, wie zum Beispiel Furunkel, Lebensmittelvergiftungen oder Endokarditiden, wobei einige der Erkrankungen lebensbedrohlich sein können.

Bei einer MRSA-Kolonisation zeigt der Patient keine Symptome. Die Erreger vermehren sich auf seiner Schleimhaut, lösen aber keine Erkrankung aus. Anders ist dies bei der MRSAInfektion, bei der die Bakterien die Haut- oder Schleimhautbarriere überwunden haben und

[Seite 4]

somit Zugang zum angrenzenden Gewebe oder zur Blutbahn haben.

Anmerkungen

Ein Quellenverweis fehlt trotz inhaltlicher Übereinstimmung.

Fortsetzung auf der nächsten Seite: Aaf/Fragment 012 01.

Sichter
(Hindemith) Schumann


vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:Singulus, Zeitstempel: 20140602173709

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki