Fandom

VroniPlag Wiki

Aak/Fragmente/Sichtung v

< Aak

31.380Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


1 ungesichtetes Fragment: "verdächtig" oder "Keine Wertung"

[1.] Aak/Fragment 008 01 - Diskussion
Bearbeitet: 17. August 2014, 21:06 (Kybot)
Erstellt: 14. August 2014, 06:29 Hindemith
Aak, Abraha 2005, Fragment, KeineWertung, SMWFragment, Schutzlevel, ZuSichten

Typus
KeineWertung
Bearbeiter
Hindemith
Gesichtet
No.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 8, Zeilen: 1ff (komplett)
Quelle: Abraha 2005
Seite(n): 5, Zeilen: 10ff
2. Fragestellung

Das nicht-invasive Monitoring der Hämodynamik während der Hämodialyse ist wesentlich, um die Kreislaufkomplikationen frühzeitig zu erkennen. Bislang stehen keine praktikablen Online-Verfahren zur Verfügung, um eine kontinuierliche Kreislaufüberwachung zu gewährleisten. Daher soll ein neues, nicht-invasives, kontinuierliches Monitoring der Hämodynamik mittels digitaler Photoplethysmographie während der Hämodialysetherapie erfolgen. Weiterhin soll geprüft werden, ob die Hämodialyse einen Einfluss auf die Hämodynamik hat. Im Einzelnen ergaben sich für die Untersuchung folgende Fragen:

1. Besteht eine Korrelation zwischen den durch nicht-invasive Pulswellenmessungen bestimmten Parametern, nämlich arterielle Steifigkeiten (S1, S2), bestimmt durch Applanationstonometrie, und Vascular Index (RI), bestimmt durch digitale Volumenpulsphotoplethysmographie ?

2. Wie verändern sich die Parameter arterielle Steifigkeiten (S1, S2) und Vascular Index (RI) während der Hämodialyse ?

3. Welchen Einfluss hat die Gabe von Erythropoietin auf die Parameter arterielle Steifigkeiten (S1, S2) und Vascular Index (RI) ?

4. Besteht eine Korrelation zwischen den Parametern und vaskulären Risikofaktoren?

1.2 Fragestellung

Das nicht-invasive Monitoring der Hämodynamik während der Hämodialyse ist wesentlich, um Kreislaufkomplikationen frühzeitig zu erkennen. Bislang stehen keine praktikablen Online-Verfahren zur Verfügung, um eine kontinuierliche Kreislaufüberwachung zu gewährleisten. Daher soll ein neues, nicht-invasives, kontinuierliches Monitoring der Hämodynamik mittels digitaler Photoplethysmographie während der Hämodialysetherapie erfolgen. Weiterhin soll geprüft werden, ob die Hämodialyse einen Einfluss auf die Hämodynamik hat. Im Einzelnen ergaben sich für die Untersuchung folgende Fragen:

1. Besteht eine Korrelation zwischen den durch nicht-invasive Pulswellenmessungen bestimmten Parametern, nämlich Arterial Stiffness (S1, S2) und Augmentation Index (AIx), bestimmt durch Pulswellen-Analyse sowie Vascular Index (RI), bestimmt durch digitale Volumenpulsphotoplethysmographie?

2. Wie verändern sich diese Parameter während der Hämodialyse und welchen Einfluss haben Erstdialysen mit einer Dialysedauer von < 3 Monaten und Dauerdialysen mit einer Dialysedauer > 3 Monaten auf diese Parameter?

3. Besteht eine Korrelation zwischen den Parametern und vaskulären Risikofaktoren?

Anmerkungen

Ein Verweis auf die Quelle fehlt.

Man beachte, dass in Abraha (2005) z.T. identische oder ähnliche Fragen behandelt wurden, die Arbeit aber trotzdem nirgends erwähnt wird.

"keine Wertung", da die Fragestellung möglicherweise vom Betreuer vorgegeben wurde.

Sichter
(Hindemith)

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki