Fandom

VroniPlag Wiki

Ab/137

< Ab

31.377Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Messbarkeit integrierter Dienstleistungsprozesse

von Dr. Andrea Baust

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende
[1.] Ab/Fragment 137 04 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2013-01-01 23:54:39 WiseWoman
Ab, Fragment, Gesichtet, Klein-Schneider 2004, KomplettPlagiat, SMWFragment, Schutzlevel sysop

Typus
KomplettPlagiat
Bearbeiter
Kwoid
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 137, Zeilen: 4-17
Quelle: Klein-Schneider 2004
Seite(n): 37, Zeilen: 30-42
Der Ausdruck „Befähiger“ ist nicht auf Anhieb verständlich, deshalb wird er im Deutschen auch mit „Mittel und Wege“ bezeichnet. Dies ist einleuchtend, da diese Bezeichnung besser zum Ausdruck bringt, dass es sich um Vorgehensweisen, um Vorgänge, um Prozesse handelt.

Es sei noch einmal darauf hingewiesen, dass die Differenzierung in Befähiger und Ergebnisse sehr wichtig ist, da Ergebnisse allein immer nur Informationen über die Vergangenheit liefern. Erst durch die Behandlung von Prozessen erarbeitet man sich Informationen über die Zukunft.

Dieser Sachverhalt lässt sich einfacher anhand eines Beispiels verstehen: Kein Autofahrer würde auf die Idee kommen, ein Auto nur mit dem Blick in den Rückspiegel lenken zu wollen; der Blick nach vorn ist unersetzlich. Nur durch den Rückspiegel steuern aber die Unternehmen, die ihre Geschäfte nur an den Ergebnissen orientieren. Erst durch den Blick auf die Befähiger, durch die Windschutzscheibe nach vorn, kann projiziert werden, was das Unternehmen aufgrund der bisherigen und beabsichtigten Verhaltensweisen in Zukunft erwarten wird.

Der Ausdruck ,Befähiger’ ist nicht auf Anhieb verständlich, deshalb wird er im Deutschen auch mit ,Mittel und Wege’, (von anderen auch mit ,Potentialfaktoren’ oder ,Einsatzfaktoren’) bezeichnet. Mittel und Wege sind einleuchtender, denn sie bringen besser zum Ausdruck, dass es sich um Vorgehensweisen, um Vorgänge, um Prozesse handelt. Einer der wichtigsten Befähiger hat nicht von ungefähr ,Prozesse’ als direkte Kriterienbezeichnung.

Es muss noch einmal darauf hingewiesen werden, dass die Differenzierung in ,Befähiger’ und ,Ergebnisse’ sehr wichtig ist, da Ergebnisse allein immer nur Informationen über die Vergangenheit liefern. Erst durch die Behandlung von Prozessen erarbeitet man sich Informationen über die Zukunft.

Beispiel: Kein Autofahrer würde auf die Idee kommen, ein Auto nur mit dem Blick in den Rückspiegel lenken zu wollen; der Blick nach vorne ist unersetzlich. Nur durch den Rückspiegel steuern aber die Unternehmen, die ihre Geschäfte nur an den Ergebnissen orientieren. Erst durch den Blick auf die Befähiger, durch die Windschutzscheibe nach vorne, kann projiziert werden, was das Unternehmen in Zukunft aufgrund der bisherigen und beabsichtigten Verhaltensweise erwarten wird.

Anmerkungen

ähnliche Texte finden sich unbegrenzt im Netz

Sichter
(Kwoid), Klicken (PlagKat), WiseWoman

[2.] Ab/Fragment 137 24 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2012-12-31 21:35:06 WiseWoman
Ab, Fragment, Gesichtet, Klein-Schneider 2004, KomplettPlagiat, SMWFragment, Schutzlevel sysop

Typus
KomplettPlagiat
Bearbeiter
Kwoid
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 137, Zeilen: 24-27
Quelle: Klein-Schneider 2004
Seite(n): 38, Zeilen: 15-18
Die Führung ist der übergeordnete Aspekt und soll deshalb Elemente des gesamten Modells im Führungsverhalten des Managements und Topmanagements widerspiegeln.

Die Führung, mit 10% als zweithöchstes Befähigerkriterium, deutet an, wie wichtig eine generelle Orientierung durch die Führung im Unternehmen ist und vorgelebt werden muss.

Führung ist der übergeordnete Aspekt und soll deshalb Elemente des gesamten Modells im Führungsverhalten des Managements und Topmanagements widerspiegeln. Die Führung mit 10 % als zweithöchstes Befähigerkriterium deutet an, wie wichtig eine generelle Orientierung durch die Führung im Unternehmen ist und vorgelebt werden muss.
Anmerkungen

Zwei Sätze komplett übernommen

Sichter
Agrippina1, Klicken (PlagKat)

[3.] Ab/Fragment 137 28 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2013-01-02 00:02:57 WiseWoman
Ab, Fragment, Gesichtet, Knoll 2000, KomplettPlagiat, SMWFragment, Schutzlevel sysop

Typus
KomplettPlagiat
Bearbeiter
Kwoid, Klicken
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 137, Zeilen: 28-30
Quelle: Knoll 2000
Seite(n): 23, Zeilen: 9-13
Masing250 sieht hier sogar den Schwerpunkt des Modells, da sich die anderen Potenzialfaktoren von der Verantwortung der Unternehmensführung für die Produkt und Prozessqualität ableiten lassen. Bisher bestand das Problem darin, dass die [Unternehmensleitung das Qualitätsmanagement als delegierbar betrachtete, anstatt es in das Gesamtmanagement zu integrieren.]

250 Vgl. Masing (1998), S. 27

Masing (1998, S. 27) sieht hier sogar den Schwerpunkt des Modells, da sich die anderen Potentialfaktoren von der Verantwortung der Unternehmensführung für die Produkt- und Prozessqualität ableiten lassen. Bisher bestand das Grundproblem darin, dass die Unternehmensleitung das Qualitätsmanagement als delegierbar betrachtete, anstatt es in das Gesamtmanagement zu integrieren (vgl. Masing 1998, S. 28).
Anmerkungen

Die Übernahme wird auf Seite 138 fortgesetzt.

Sichter
(Kwoid), Klicken (PlagKat), WiseWoman


vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:WiseWoman, Zeitstempel: 20130101235610

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki