FANDOM


Funktionelle und molekularbiologische Parameter zum Nachweis immunmodulatorischer Wirkungen: Dargestellt an unterschiedlichen Zellpopulationen von Pferden mit und ohne Sommerekzem

von Dr. Alexej Dronov

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende
[1.] Ad/Fragment 078 01 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2014-07-11 07:13:19 Singulus
Ad, Fragment, Frank 2000, Gesichtet, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Graf Isolan
Gesichtet
Yes
Untersuchte Arbeit:
Seite: 78, Zeilen: 1-5
Quelle: Frank 2000
Seite(n): 42, Zeilen: 4-9
Interleukin-8 übt als Chemokin eine primär chemotaktische Wirkung auf neutrophile Granulozyten aus. Zum Einsatz kam rekombinantes humanes, lyophilisiertes Interleukin-8 (rhIL-8, 8,4 kDa, 72 Aminosäuren, s. 3.2.2), das in PBS (3.2.2) mit 0,1% BSA (3.2.2) auf 1 μg/ml verdünnt und in aliquoten Teilen zu 1 ml bei –20°C eingefroren wurde. Vor Gebrauch wurde diese Lösung auf die benötigte Endkonzentration (0,1 μg/ml) mit PBS eingestellt. Interleukin-8 (s. 3.1.2) übt als Chemokin eine primär chemotaktische Wirkung auf neutrophile Granulozyten aus, wobei ihm noch weitere Funktionen zugeschrieben werden (s. 2.5.2). Zum Einsatz kam rekombinantes humanes, lyophilisiertes Interleukin-8 (rhIL-8, 8,0 kDa, 72 Aminosäuren), das in PBS mit 0,1% BSA (s. 3.1.2) auf 1 μg/ml verdünnt und in

aliquoten Teilen zu 100 μl oder 200 μl bei –20°C eingefroren wurde. Vor Gebrauch wurde diese Lösung auf die benötigte Endkonzentration (10-100 ng/ml) in R0+ eingestellt.

Anmerkungen

Ohne Hinweis auf eine Übernahme.

Sichter
(Graf Isolan), SleepyHollow02


vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:Singulus, Zeitstempel: 20140711071352