Fandom

VroniPlag Wiki

Ad/085

< Ad

31.359Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Funktionelle und molekularbiologische Parameter zum Nachweis immunmodulatorischer Wirkungen: Dargestellt an unterschiedlichen Zellpopulationen von Pferden mit und ohne Sommerekzem

von Dr. Alexej Dronov

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende
[1.] Ad/Fragment 085 12 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2014-07-11 07:06:06 Singulus
Ad, BauernOpfer, Fragment, Frank 2000, Gesichtet, SMWFragment, Schutzlevel sysop

Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
Graf Isolan
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 85, Zeilen: 10-31
Quelle: Frank 2000
Seite(n): 56-57, Zeilen: 56: 7-15 - 57: 1-12
Für die Gewinnung von PMN in sehr hoher Reinheit folgte der 30-minütigen Erythrozyten-Sedimentation und anschließender hypotoner Erythrolyse (s.3.3.2.1) eine selektive Transmigration equiner PMN auf rhIL-8 nach FRANK (2000). In vivo führen chemotaktische Stimuli zum Anhaften der zirkulierenden PMN an Gefäßendothelzellen und zur Diapedese. Diese Durchwanderung der Kapillarwand soll hier durch eine künstliche Barriere in Form einer Polycarbonatmembran mit 3 μm großen Poren (s.3.2.1) simuliert werden.

Reinigung der Transmigrationskammer (s.3.1)

Vor der Testdurchführung wurden die Acrylanteile der Kammer in einmolarer Natriumhydroxid-Lösung (s.3.2.2) und die Silikondichtungsmatte (s.3.1) in Aqua tridest. gelegt (60°C, 30 min). Danach wurden sie dreimal mit Aqua tridest. gespült und dann für 30 min zum Trocknen in einen Brutschrank (37°C) gestellt.

Nach der Testdurchführung wurden die Kammerteile zweimal mit Aqua tridest. gespült und in Aqua tridest. gelegt (30 min, Raumtemperatur). Danach wurden sie mit Papiertüchern abgetrocknet und trocken gelagert. Aufgrund von möglichen Veränderungen in Struktur und Oberfläche der Transmigrationskammer empfiehlt der Hersteller keine Autoklavierung derselben durchzuführen. Auch viele Reinigungs- und Desinfektionsmittel sollten nicht verwendet werden (s. Produktinformationen vom Hersteller).

Beschicken der Kammer

Als Orientierungspunkte dienten das aufgestanzte Zeichen „np“ auf den Acrylanteilen der Kammer und die abgeschnittene Ecke der Silikonmatte (s.3.1). Sie befanden sich immer übereinander in der rechten oberen Ecke der Kammer. In die Vertiefungen der Bodenplatte wurden 300μl SFM3 Medium (s.3.2.3) mit Zusatz von 100ng/ml rhIL-8 (s.3.2.4) blasenfrei [einpipettiert.]


FRANK J. (2000) :
Wanderungsverhalten neutrophiler Granulozyten in einem Transmigrationsverfahren
Tierärztliche Hochschule Hannover, Dissertation

[Seite 56]

In vivo führen chemotaktische Stimuli zum Anhaften der zirkulierenden PMN an Gefäßendothelzellen und zur Diapedese. Diese Durchwanderung der Kapillarwand soll hier durch eine künstliche Barriere in Form einer Polycarbonatmembran mit 3 μm großen Poren simuliert werden.

Reinigung der Transmigrationskammer

Vor der Testdurchführung wurden die Acrylanteile der Kammer in einmolarer Natriumhydroxid-Lösung (s. 3.1.2 u. 3.1.8.5) und die Silikondichtungsmatte in Aqua tridest. gelegt (60°C, 30 min). Danach wurden sie dreimal mit Aqua tridest. gespült und dann für eine 30 min zum Trocknen in einen Brutschrank (37°C) gestellt.

[Seite 57]

Nach der Testdurchführung wurden die Kammerteile zweimal mit Aqua tridest. gespült und in Aqua tridest. gelegt (30 min, Raumtemperatur). Danach wurden sie mit Papiertüchern abgetrocknet und trocken gelagert. Aufgrund von möglichen Veränderungen in Struktur und Oberfläche der Transmigrationskammer empfiehlt der Hersteller keine Autoklavierung derselben durchzuführen. Auch viele Reinigungs- und Desinfektionsmittel sollten nicht verwendet werden (siehe Produktinformationen vom Hersteller).

Testdurchführung

Beschicken der Kammer: Als Orientierungspunkte dienten das aufgestanzte Zeichen „np“ auf den Acrylanteilen der Kammer und die abgeschnittene Ecke der Silikonmatte (s. 3.1.8.2). Sie befanden sich immer übereinander in der rechten oberen Ecke der Kammer. In die Vertiefungen der Bodenplatte wurden 300 μl der chemoattraktiven Substanz blasenfrei pipettiert.

Anmerkungen

Wortwörtliche Übernahme ohne jede Kennzeichnung.

Sichter
(Graf Isolan), SleepyHollow02


vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:Singulus, Zeitstempel: 20140711070646

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki