Fandom

VroniPlag Wiki

Ah/029

< Ah

31.360Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Unternehmensführung und Unternehmenskontrolle unter besonderer Berücksichtigung der Gesamtverantwortung des Vorstands

von Arne Heller

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende
[1.] Ah/Fragment 029 01 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2012-04-07 09:00:07 Kybot
Ah, BauernOpfer, Fragment, Gesichtet, Martens 1988, SMWFragment, Schutzlevel sysop

Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
Hindemith, Goalgetter, Frangge
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 29, Zeilen: 1-14
Quelle: Martens 1988
Seite(n): 195, 207, Zeilen: 30-35, 27-34
Ferner ist zu bedenken, daß die Gesamtverantwortung nicht nur den Schadensausgleich, sondern vor allem die Schadensvorbeugung im Auge hat. Es soll durch die Gesamtverantwortung erreicht werden, daß der Gesamtvorstand alle Anstrengungen unternimmt, um Fehlentscheidungen, Fehlentwicklungen oder sonstiges Fehlverhalten zu verhindern [FN 132]. Im Interesse eines effektiven Aktionärsschutzes kommt es deshalb wesentlich darauf an, die treuhänderischen Bindungen des Vorstands zu intensivieren und seine Verantwortung zu verstärken, andererseits aber auch dem Vorstand die erforderliche Organisationsautonomie zu belassen, damit er jederzeit in der Lage ist, sich flexibel den wirtschaftlichen und unternehmensinternen Veränderungen anzupassen [FN 133]. Bei dem unverkennbar entstehenden Spannungsverhältnis zwischen Flexibilität einerseits und Gesamtverantwortung andererseits kommt dem Prinzip der Gesamtverantwortung vorrangige Bedeutung zu [FN 134].

[FN 132: Martens, in: Festschrift für Fleck, S. 191, 195; Schwark, ZHR 142 (1978), 203, 215.]

[FN 133: Martens, in: Festschrift für Fleck, S. 191, 207; hierzu auch Mertens, in: Kölner Kommentar zum AktG, § 76 Rdnrn. 30 ff.]

[FN 134: Martens, in: Festschrift für Fleck, S. 191, 207.]

[Seite 195, Zeile 30-35]

Zudem ist zu bedenken, daß es ohnehin nicht nur um den Schadensausgleich, sondern vor allem um die Schadensvorbeugung geht. Durch die Gesamtverantwortung soll erreicht werden, daß der Gesamtvorstand alle Anstrengungen unternimmt, um Fehlentscheidungen, Fehlentwicklungen oder sonstiges Fehlverhalten zu verhindern.

[Seite 207, Zeile 27-34]

Es kommt deshalb wesentlich darauf an, dessen treuhänderische Bindungen zu intensivieren und seine Verantwortung zu verstärken, andererseits aber auch dem Vorstand die erforderliche Organisationsautonomie zu belassen, damit er sich flexibel den wirtschaftlichen und unternehmens-internen Veränderungen anpassen kann. Flexibilität und Gesamtverantwortung stehen dabei in einem unverkennbaren Spannungsverhältnis. Dabei kommt dem Prinzip der Gesamtverantwortung vorrangige Bedeutung zu.

Anmerkungen

Wörtliche Übernahmen mit leichten Anpassungen und Ergänzungen. Ein Zitat ist nicht gekennzeichnet. Quellenverweise sind vorhanden, lassen den Leser allerdings nicht vermuten, dass er hier fast ausschließlich die Worte Martens' liest.

Sichter
Goalgetter


vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:Sotho Tal Ker, Zeitstempel: 20120403030651

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki