Wikia

VroniPlag Wiki

Ah/037

< Ah

31.144Seiten in
diesem Wiki
Diskussion0
Unternehmensführung und Unternehmenskontrolle unter besonderer Berücksichtigung der Gesamtverantwortung des Vorstands

von Arne Heller

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende
[1.] Ah/Fragment 037 01 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2012-04-07 09:00:29 Kybot
Ah, BauernOpfer, Fragment, Gesichtet, Martens 1988, SMWFragment, Schutzlevel sysop

Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
Hindemith, Goalgetter, Frangge
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 37, Zeilen: 1-9
Quelle: Martens 1988
Seite(n): 201, Zeilen: 13-22
Unter diesem Aspekt obliegt dem Aufsichtsrat eine weitere Kontrolle der primär zuständigen Kontrolleure. Deshalb ist die relativ geringe Einbindung der Aufsichtsratsmitglieder in das Unternehmen nicht nur kein Nachteil, sondern ein systemkonformer Vorteil. Je stärker die Aufsichstratsmitglieder in das Unternehmen eingebunden sind, um so größer ist die Gefahr, daß sie selbst an den wesentlichen Unternehmensentscheidungen beteiligt und deswegen kontrollbefangen sind. Diesem Vorteil entspricht allerdings der Nachteil der relativ geringen Kontrollkapazität des Aufsichtsrats. Deshalb ist es geboten, diesen Umstand im Rahmen des § 111 Abs. 1 AktG angemessen zu berücksichtigen, [...] [FN 165].

[FN 165: Grundlegend Martens, in: Festschrift für Fleck, S. 191, 201; zustimmend Semler, Leitung und Überwachung der Aktiengesellschaft, S. 14 ff.; ders., in: Lutter (Hrsg.), Holding-Handbuch, S. 149; Mertens, in: Kölner Kommentar zum AktG, Vorb. § 95 Rdnr. 8; Hofmann, Unternehmens-überwachung, S. 38]

Dem Aufsichtsrat obliegt unter diesem Aspekt eine weitere Kontrolle der primär zuständigen Kontrolleure. Deshalb ist die relativ geringe Einbindung der Aufsichtsratsmitglieder in das Unternehmen nicht nur kein Nachteil, sondern ein systemkonformer Vorteil. Je stärker sie in das Unternehmen eingebunden sind, um so größer ist die Gefahr, daß sie selbst an den wesentlichen Unternehmensentscheidungen beteiligt und deswegen kontrollbefangen sind [FN 26]. Diesem Vorteil entspricht allerdings der schon erwähnte Nachteil der relativ geringen Kontrollkapazität des Aufsichtsrats. Es ist deshalb geboten, diesen Umstand im Rahmen des § 111 Abs. 1 AktG angemessen zu berücksichtigen.

[FN 26: 26 Dazu im Hinblick auf die zustimmungspflichtigen Geschäfte nach § 111 Abs.4 Satz 2 AktG MERTENS, ZGR 1977, 270, 280 f.]

Anmerkungen

Fünf Sätze sind aus der Quelle übernommen. Die Sätze 2-4 wörtlich, die Sätze 1 und 5 sind leicht umgestellt. Keiner der Sätze ist als Zitat gekennzeichnet, der Quellenverweis findet sich nur am Ende, und durch den Zusatz "Grundlegend" in der Fußnote wird eine wörtliche Übernahme eigentlich ausgeschlossen. Tippfehler bei Ah: "Je stärker die Aufsichstratsmitglieder".

Sichter
Goalgetter


vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:Goalgetter, Zeitstempel: 20110830220051

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki