Fandom

VroniPlag Wiki

Ah/Fragment 013 01

< Ah

31.268Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
Hindemith, Guckar, Frangge
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 13, Zeilen: 1-13
Quelle: Schönbrod 1987
Seite(n): 15-16, Zeilen:
[Die funktionale Organisationsform erfüllt ihren Zweck, solange die Produktion als Unternehmensfunktion im Vordergrund steht, Absatz-probleme [sic!] kaum eine] Rolle spielen und die Unternehmen quantitativ und qualitativ überschaubar bleiben [FN 48].

Jedoch erweist sich diese Art der organisatorischen Gliederung wegen der zunehmenden Sättigung der Märkte sowie der fortschreitenden Expansion und Diversifikation der Unternehmen in vielen Fällen als zu schwerfällig. Je vielgestaltiger die Produktprogramme, je komplizierter und unterschiedlicher die anzuwendenden Technologien werden, desto heterogener wird die Aufgabenstellung der jeweiligen Funktionsspezialisten [FN 49]. Dies führt dazu, daß für die einzelnen Ressortleiter die ganze Breite eines Unternehmens und seiner Aktivitäten mit zunehmender Entwicklung immer unüberschaubarer wird und daß zwischen den einzelnen Funktionsressorts eine starke gegenseitige Abhängigkeit entsteht, die optimales Anbieten eines Produkts auf dem Markt erschwert [FN 50].

[FN 48: Eisenführ, ZfB 40 (1970), 725, 729; Schönbrod, Die Organstellung von Vorstand und Au&ichtsrat in der Spartenorganisation, S. 16.]

[FN 49: Mayer/Gabele, Der Prozeß der Divisionalisierung, S. 19 f; Mielke, Die Leitung der unverbundenen Aktiengesellschaft, S. 69ff.; Scheffler, Konzernmanagement, S. 24 f.]

[FN 50: Eisenführ, ZfB 40 (1970), 725, 729; Schönbrod, Die Organstellung von Vorstand und Aufsichtsrat in der Spartenorganisation, S. 16]

[Seite 15, Zeile 24-29]

Diese Organisationsform erfüllte ihren Zweck, solange [...] die Produktion als Unternehmensfunktion absolut im Vordergrund stand, Absatzprobleme kaum eine Rolle spielten und die Unternehmen quantitativ und qualitativ überschaubar blieben.

[Seite 16, Zeile 1-12] Mit zunehmender Sättigung der Märkte sowie fortschreitender Expansion und Diversifikation der Unternehmen erwies sich jedoch diese Art der organisatorischen Gliederung in vielen Fällen als zu schwerfällig. Je vielgestaltiger die Produktprogramme, je komplizierter und unterschiedlicher die angewandten Technologien wurden, desto heterogener wurde die Aufgabenstellung der jeweiligen Funktionsspezialisten [FN 38].

Nach und nach wurde die ganze Breite eines Unternehmens und seiner Aktivitäten für die Leiter des Ressorts immer unüberschaubarer. [...][FN 39]

[Seite 16, Zeile 20-22] Darüber hinaus besteht zwischen den einzelnen Funktionsressorts eine starke gegenseitige Abhängigkeit.

[FN 38: Eisenführ, ZfB 1970, S. 729;]

[FN 39: siehe hierzu die anschauliche Schilderung von Mayer/Gabele, "Der Prozeß der Divisionalisierung", S. 19 f.; Wendeling-Schröder, aaO. S. 15 ff;]

Anmerkungen

Weitgehend wörtliche Übernahme ohne Kennzeichnung eines Zitats. Quellenverweise sind vorhanden, lassen aber den Leser im Unklaren über den Umfang und die Art der Übernahme. Wenn man die Fußnoten aus der Dissertation mit denen der Quelle vergleicht, drängt sich der Eindruck auf, dass auch einige Quellenangaben von Schönbrod übernommen wurden, dabei allerdings die Zuordnung zwischen Text und Fußnote z.T. durcheinander geraten ist.

Sichter
Guckar

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki