Fandom

VroniPlag Wiki

Ak/021

< Ak

31.364Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Vergleich der Wirkung milder, serieller Ganzkörper-Hyperthermie von Infrarot-A-Liege und Haslauer Wärmeliege bei Patienten mit Systemischer Sklerodermie bezüglich des Raynaud-Phänomens

von Dr. Anja Kührt

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende
[1.] Ak/Fragment 021 01 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2014-08-24 17:52:11 Schumann
Ak, Fragment, Gesichtet, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung, Wittstock 2006

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Hindemith
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 21, Zeilen: 1ff (komplett)
Quelle: Wittstock 2006
Seite(n): 28, 29, 30, 31, Zeilen: 28: 1ff: 29: 8ff; 30: 1ff; 31: 1ff
Nach Anamnese und eingehender Aufklärung über den Studienverlauf erfassten wir folgende Charakteristika: Alter, Geschlecht, Krankheitsdauer, Ulzerationen der Finger, Raucherstatus, Ösophagusbeteiligung, Lungenbeteiligung.

2.6 Statistik

Für verschiedene Patientendaten wie Alter oder Krankheitsdauer, aber auch für die Messwerte der akralen Wiedererwärmung, der Visuellen Analog-Skala und des Raynaud-Condition-Score bestimmten wir die jeweiligen Mittelwerte und Standardabweichungen.

Den Median sowie die erste und dritte Quartile errechneten wir für die τ-Werte und Basaltemperaturen zu jedem Studientermin, um einen Überblick über die Streuungsbreite der Parameter zu erhalten. Ergänzend dienten dazu die Resultate der Visuellen-Analog-Skala. Der Median hat gegenüber dem Mittelwert den Vorteil, unempfindlicher gegenüber extrem abweichenden Zahlenwerten zu sein (Lange und Bender 2001).

Zur Beurteilung der Signifikanz beobachteter Ergebnisse und Tendenzen benutzten wir je nach Konstellation den ein- oder zweiseitig gepaarten bzw. ungepaarten Student’schen t-Test.

3 Resultate

3.1 Patientendaten

Über die autoimmunologischen Sprechstunden der Kliniken für Dermatologie und Rheumatologie der Charité Berlin wurden 55 an systemischer Sklerodermie (PSS) und sekundärem Raynaud-Phänomen erkrankte Patienten in die Studie aufgenommen. Im Rahmen der Aufnahme ergab sich eine breitgefächerte Aufteilung der Studienteilnehmer nach verschiedenen Gesichtspunkten.

Die Ausgangsparameter sind in Tabelle 1 zusammen gestellt. Am untersuchten Patientenkollektiv ist eine annähernde Gleichverteilung zwischen den Therapieformen für Infrarot-A-Bestrahlung (n = 29) und Haslauer Wärmeliege (n = 26) zu verzeichnen.

Nach üblicher Anamnese und eingehender Aufklärung über den Studienverlauf erfassten wir folgende Charakteristika:

· Alter

· Geschlecht

· Krankheitsdauer

· Ulzerationen der Finger

· Raucher

· Ösophagusbeteiligung

· Lungenbeteiligung

[Seite 29]

2.6. Statistik

Für verschiedene Patientendaten wie Alter oder Krankheitsdauer, aber auch für die Messwerte der akralen Wiedererwärmung, der Visuellen Analogskala, des Blutdruckes, der Lungenfunktion, der peripheren Sauerstoffsättigung und der Blutparameter bestimmten wir die jeweiligen Mittelwerte und Standardabweichungen.

Den Median sowie die erste und dritte Quartile errechneten wir für die τ-Werte zu jedem Studientermin, um einen Überblick über die Streuung der Parameter zu erhalten. Ergänzend diente dazu die Ermittlung des 95- %- Konfidenzintervalls für die τ-Werte und die Resultate der Visuellen- Analog- Skala.

Zur Beurteilung der Signifikanz beobachteter Ergebnisse und Tendenzen benutzten wir je nach Konstellation den ein- oder zweiseitig gepaarten Student`schen- t- Test.

[Seite 30]

3. Ergebnisse

3.1. Patientendaten

Über die autoimmunologischen Sprechstunden der Kliniken für Dermatologie und Rheumatologie der Charité Berlin konnten 58 an Sklerodermie, mit begleitendem Raynaud- Phänomen, leidenden Patienten rekrutiert werden. Alle Personen waren kaukasischer Abstammung. Im Rahmen der Aufnahme ergab sich eine breitgefächerte Aufteilung der Studienteilnehmer nach verschiedenen Gesichtspunkten (Tab. 2).

[Seite 31]

Am untersuchten Patientenkollektiv ist eine annähernde Gleichverteilung zwischen diffuser (n = 27) und limitierter (n = 31) systemischer Sklerodermie zu verzeichnen.

Anmerkungen

Ein Verweis auf die Quelle fehlt.

Z.T. sind die hier dokumentierten Parallelen Standardtexte, die sich so oder sehr ähnlich auch in anderen Arbeiten finden lassen, z.T. aber auch nicht.

Sichter
(Hindemith) Schumann


vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:Schumann, Zeitstempel: 20140824175258

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki