Fandom

VroniPlag Wiki

Ali/Fragment 030 01

< Ali

31.268Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
KomplettPlagiat
Bearbeiter
Singulus
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 30, Zeilen: 1ff
Quelle: Mansour 2008
Seite(n): 29, 33, Zeilen: nach Zeile 7; 1ff.
Ali 30a diss.png

Abbildung 4: Kaplan-Meier-Kurve für den Faktor „Nerve-sparing-nein“

4.1.2.4 Einfluss des Ausgangs-PSA-Wertes auf das PSA-freie Überleben

Es wurden 669 Patienten in eine Gruppe mit niedrigem Ausgangs-PSA-Wert (316 Patienten = 47,3%) und eine mit hohem Wert (353 Patienten = 52,7%) unterteilt. Als Grenzwert legten wir 7 ng/ml fest: Die beiden Patientengruppen sind annähernd gleich groß, die Unterschiede in den Erwartungswerten mit ca. 10 Monaten signifikant.

In Tabelle 5 ist die Häufigkeit und das geschätzte Eintreten des PSA-Progresses nach pT-Stadien bei Patienten mit niedrigem (<=7,0 ng/ml) und hohem Ausgangs-PSA-Wert (>7,0 ng/ml) dargestellt. Der Einfluss des Faktors Ausgangs-PSA-Wert auf die Differenz in den Raten und Mittelwerten ist signifikant (p=0,001).Bei [sic] Patienten mit pT2a und pT2b wird der PSA-Progress nur unwesentlich vom Ausgangs- PSA-Wert beeinflusst, bei solchen mit pT3a und pT3b am deutlichsten mit einer Differenz von 6 bzw. 8 Monaten. Die wiederholt niedrigen Werte für pT2c erklären sich aus der Umstellung der TNM-Klassifikation.

Ali 30a source.png

Abbildung 5: Kaplan-Meier-Kurve für den Faktor „Nerve-sparing-nein“

4.1.2.5 Einfluß des Ausgangs-PSA-Wertes auf das PSA-freie Überleben

Es wurden 938 Patienten in eine Gruppe mit niedrigem Ausgangs-PSA-Wert (444 Patienten = 47,3%) und eine mit hohem Wert (494 Patienten = 52,7%) unterteilt. Als Grenzwert zeichnet sich 7 ng/ml aus: Die beiden Patientengruppen sind annähernd gleich groß, die Unterschiede in den Erwartungswerten mit ca. 10 Monaten signifikant. [...]

In Tabelle 10 ist die Häufigkeit und das geschätzte Eintreten des PSA-Progresses nach pT-Stadien bei Patienten mit niedrigem (<=7,0 ng/ml) und hohem Ausgangs-PSA-Wert (>7,0 ng/ml) dargestellt. Der Einfluß des Faktors Ausgangs-PSA-Wert auf die Differenz in den Raten und Mittelwerten ist signifikant (p=0,001).

Bei Patienten mit pT2a und pT2b wird der PSA-Progress nur unwesentlich vom Ausgangs-PSA-Wert beeinflusst, bei solchen mit pT3a und pT3b am deutlichsten mit einer Differenz von 6 bzw. 8 Monaten. Die wiederholt niedrigen Werte für pT2c erklären sich aus der Umstellung der TNM-Klassifikation.

Anmerkungen

Die Abbildung 4 in der untersuchten Arbeit ist identisch mit der Abbildung 5 aus der Quelle. Dies wäre dann plausibel, wenn die Patienten in der untersuchten Arbeit genau diejenigen aus der Quelle wäre, bei denen die Operation nicht nerve sparing war.

Sichter
(Singulus), WiseWoman

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki