Fandom

VroniPlag Wiki

Analyse:Ahh/Fragment 025 01

31.363Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
Verschleierung
Bearbeiter
SleepyHollow02
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 25, Zeilen: 1-9
Quelle: Rost 2006
Seite(n): 12, 13, Zeilen: 12: 18ff; 13: 16ff
Die lateralen Hemisphären werden überwiegend durch cerebrale Afferenzen des Kortex versorgt (Cerebrocerebellum). Das Output erfolgt über Efferenzen des Nucleus dentatus in die motorischen, prämotorischen und präfrontalen Kortexareale. Diesem Bereich des Kleinhirns wird eine Reihe von Funktionen zugeordnet. Vor allem sei er an der Planung und Koordination komplexer motorischer Aktionen, sowie an Lernvorgängen beteiligt (Boecker et al. 2005, Kawato et al. 2003, Monzee u. Smith 2003). Seit einigen Jahren werden in diesem Kleinhirnbezirk aber auch Beteiligungen an kognitiven Prozessen vermutet (Schmahmann u. Sherman 1998).

Das Kleinhirn erhält vorwiegend afferente Informationen über die Bewegungskontrolle aus dem motorischen Kortex über die pontinen Kerne. Ferner bekommt das Kleinhirn über das Rückenmark sensorischen Feedback der Bewegungsausführung (Brodal 1981). Die Anwesenheit der Information über die geplante und die aktuelle Bewegungsausführung prädestiniert eine Beteiligung des Kleinhirns sowohl an der Bewegungskontrolle als auch am Erlernen neuer Objektbewegungen (Heck u. Sultan 2002).


6. Boecker H, Lee A, Mühlau M, Ceballos-Baumann A, Ritzl A, Spilker ME, Marquart C, Hermsdörfer J, (2005), Force level independent representations of predictive grip forceload force coupling: a PET activation study, Neuroimage, 25, 243-252.

7. Brodal A, Neurological anatomy in relation to clinical medicine, 3rd Edition, Oxford University Press, New York, 1981, 672.

32. Heck D, Sultan F, (2002), Cerebellar structure and function: making sense of parallel fibers, Human Movement Science, 21, 411-421

51. Kawato M, Kuroda T, Imamizu H, Nakano E, Miyauchi S, Yoshioka T, (2003), Internal forward models in the cerebellum: fMRI study on grip force and load force coupling, Progress in Brain Research, 142, 171-188

65. Monzee J, Smith AM, (2003), Responses of Cerebellar Interpositus Neurons to Predictable Perturbations Applied to an Object Held in a Precision Grip, Journal of Neurophysiology, 91, 1230-1239

85. Schmahmann JD, Sherman JC, (1998), The cerebellar cognitive affective syndrome, Brain, 121, 561-79

Die lateralen Hemisphären werden überwiegend durch cerebrale Afferenzen des Kortex versorgt (Cerebrocerebellum). Das Output erfolgt über Efferenzen des Nucleus dentatus in die motorischen, prämotorischen und präfrontalen Kortexareale. Diesem Bereich des Kleinhirns wird eine Reihe von Funktionen zugeordnet. Vor allem sei er an der Planung und Koordination komplexer motorischer Aktionen, sowie an Lernvorgängen beteiligt [9, 64, 78]. Seit einigen Jahren werden diesem Kleinhirnbezirk aber auch Beteiligungen an kognitiven Prozessen vermutet [98].

[Seite 13]

Das Kleinhirn erhält vorwiegend afferente Informationen über die Bewegungskontrolle aus dem motorischen Kortex über die pontinen Kerne. Des Weiteren erhält das Kleinhirn über das Rückenmark sensorischen Feedback der Bewegungsausführung [11]. Die Anwesenheit der Information über die geplante als auch über die aktuelle Bewegungsausführung prädestiniert eine Beteiligung des Kleinhirns an der Bewegungskontrolle als auch am Erlernen neuer Objektbewegungen [35].


9. Boecker, H., et al., Force level independent representations of predictive grip forceload force coupling: a PET activation study. Neuroimage, 2005. 25(1): p. 243-52.

11. Brodal, A., Neurological anatomy in relation to clinical medicine. 1981, Oxford University: New York.

35. Heck, D. and F. Sultan, Cerebellar structure and function: making sense of parallel fibers. Hum Mov Sci, 2002. 21(3): p. 411-21.

64. Kawato, M., et al., Internal forward models in the cerebellum: fMRI study on grip force and load force coupling. Prog Brain Res, 2003. 142: p. 171-88.

78. Monzee, J. and A.M. Smith, Responses of Cerebellar Interpositus Neurons to Predictable Perturbations Applied to an Object Held in a Precision Grip. J Neurophysiol, 2003.

98. Schmahmann, J.D. and J.C. Sherman, The cerebellar cognitive affective syndrome. Brain, 1998. 121 ( Pt 4): p. 561-79.

Anmerkungen

Kein Hinweis auf die Quelle.

Sichter
(SleepyHollow02) Schumann

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki