Fandom

VroniPlag Wiki

Analyse:Ahw/Fragment 008 01

31.354Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
Verschleierung
Bearbeiter
SleepyHollow02
Gesichtet
No.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 8, Zeilen: 1-12
Quelle: Graf 2002
Seite(n): 3 f., Zeilen: 3: vorletzte Zeile f.; 4: 1 ff.
[Monozytäre Leukämien disponieren zur Infiltrationen von Organen und Geweben mit Lymphomen, Hepatosplenomegalie, Hautinfiltrationen und] Gingivahyperplasie. Für die myelomonozytäre AML ist eine Häufung tumoröser Infiltrationen des zentralen Nervensystems beschrieben (Holmes R, 1985). Typisch bei der Promyelozytenleukämie ist die hämorrhagische Diathese mit Thrombozytopenie, Fibrinogenmangel und anderen Gerinnungsdefekten aufgrund Freisetzung prokoagulatorischer Substanzen aus den promyelozytären Granula, was zu einer Gerinnungsaktivierung und somit zum Verbrauch verschiedener Gerinnungsfaktoren führt (Imaoka S, 1986; Wejemmans PW, 1989).

1.1.3 Ätiologie

Neuere Erkenntnisse haben zur Aufklärung der multifaktoriellen Ätiologie der AML beigetragen, auch wenn die genauen Abläufe der meisten leukämischen Transformationen noch nicht bis ins Detail erforscht sind.


Holmes R, Keating MJ, Cork A: A unique pattern of central nervous system leukemia in acute myelomonocytic leukemia associated with inv(16) (p13q22). Blood. 1985; 65: 1071-1078.

Wijermans PW, Rebel VI, Ossenkoppele GJ, Huijgens PC, Langenhuijsen MM: Combined procoagulant activity of acute promyelocytic leukemic cells: reversal of the bleeding disorder by cell differentiation. Blood. 1989; 73: 800-805.

Monozytäre Leukämien (M4/M5) disponieren zur Infiltrationen von Organen und Geweben mit Lymphomen, Hepatosplenomegalie, Hautinfiltrationen und Gingivahyperplasie. Für den FAB-Typ M4 ist eine Häufung 4 tumoröser Infiltrationen des zentralen Nervensystems beschrieben (Holmes R, 1985). Typisch bei der M3 ist die hämorrhagische Diathese mit Thrombozytopenie, Fibrinogenmangel und anderen Gerinnungsdefekten aufgrund Freisetzung prokoagulatorischer Substanzen aus den promyelozytären Granula (Imaoka S, 1986; Wejemmans PW, 1989).

2.1.3. Ätiologie

Neuere Erkenntnisse haben zur Aufklärung der multifaktoriellen Ätiologie der AML beigetragen, auch wenn die genauen Abläufe der meisten leukämischen Transformationen noch nicht bis ins Detail erforscht sind.


Holmes R, Keating MJ, Cork A: A unique pattern of central nervous system leukemia in acute myelomonocytic leukemia associated with inv(16) (p13q22). Blood 1985, 65: 1071-1078.

Imaoka S, Ueda T, Shibata H, Masaoka T, Ogawa M, Sasaki Y, Iwanaga T, Terasawa T: Fibrinolysis in patients with acute promyelocytic leukemia and disseminated intravascular coagulation during heparin therapy. Cancer 1986, 58: 1736-1738.

Wijermans PW, Rebel VI, Ossenkoppele GJ, Huijgens PC, Langenhuijsen MM: Combined procoagulant activity of acute promyelocytic leukemic cells: reversal of the bleeding disorder by cell differentiation. Blood 1989, 73: 800-805.

Anmerkungen

Auf eine Strg-C-V-Übernahme deutet die Paralele in der Unsicherheit über die Schreibweise des Namens Wijermans hin. Sowohl im Text als auch in der Quelle steht in der Referenz Wejemmans PW, 1989 und im Literaturverteichnis Wijermans PW.

Sichter
(SleepyHollow02)

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki