Fandom

VroniPlag Wiki

Analyse:Ars/Fragment 007 01

31.380Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Graf Isolan
Gesichtet
No.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 7, Zeilen: 1, 4-15
Quelle: Westphal et al 2003
Seite(n): 182, Zeilen: li.Sp. 2-13, 20-22
1.1.2 Bedeutung der Gliome

[...] Gliome machen ca. 45-55% der intrakranialen Tumoren aus (Zülch 1986, Russel u. Rubinstein 1989). Neben astrozytären Tumoren einschließlich der Glioblastome gehören ependymale und oligodendrogliale Tumoren zu den Gliomen.

In den westlichen Industrienationen ist seit Anfang der 60er-Jahre, unabhängig vom zunehmenden Lebensalter der Bevölkerung, ein nachweisbarer Anstieg der Inzidenz von intrakranialen Tumoren und besonders von Gliomen zu verzeichnen (Mahaley 1991, Riggs 1991). Eine kurative Therapie der malignen Gliome ist bis heute nicht möglich, auch die palliativen Therapieergebnisse sind noch unbefriedigend. Daher sind diese Tumoren in den letzten 30 Jahren Gegenstand intensiver klinischer und wissenschaftlicher Untersuchungen gewesen.

Bedeutung der Gliome. Gliome machen etwa 30–40% der intrakranialen Tumoren aus (Zülch 1986, Russel u. Rubinstein 1989), s.a. Kap.1. Zu den Gliomen zählen astrozytäre Tumoren inklusive der Glioblastome, oligoden−drogliale und ependymale Tumoren. Unabhängig vom zunehmenden Lebensalter der Durchschnittsbevölkerung in den westlichen Industrienationen ist seit Anfang der 60er-Jahre ein nachweisbarer Anstieg der Inzidenz von intrakranialen Tumoren und von Gliomen im Besonderen zu verzeichnen, dessen Ursache unklar ist (Mahaley 1991, Riggs 1991). Eine kurative Therapie der malignen Gliome ist heute nicht möglich. [Für die Glioblastome liegt die mediane Überlebenszeit immer noch bei etwa einem Jahr und dies trotz des Einsatzes von operativer Resektion, postoperativer Radiatio, Chemotherapie, Immuntherapie und zahlreicher experimenteller Therapieverfahren (DeAngelis 2001); bei unselektionierten Patienten ist die mittlere Überlebenszeit noch deutlich niedriger (Winger et al. 1989).] Deshalb sind diese Tumoren in den letzten 30 Jahren Gegenstand intensiver klinischer und wissenschaftlicher Untersuchungen gewesen.
Anmerkungen

Ohne Hinweis auf eine Übernahme.

Obwohl die gleichen Literaturverweise angegeben werden wie in Westphal et al. (2003) werden doch andere Daten abgeleitet.

Sichter
(Graf Isolan)

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki