Fandom

VroniPlag Wiki

Analyse:Ars/Fragment 072 11

31.377Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Graf Isolan
Gesichtet
No.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 72, Zeilen: 11-22
Quelle: Böker und Winking 1997
Seite(n): A-1197, Zeilen: 3.Sp. 12ff.
Bei den Glioblastomen mit der höchsten Malignität, in der Gruppe der astrozytären Gliome, kann mit einer medianenen [sic] Überlebenszeit nach Diagnosestellung ohne Tumortherapie von zwei bis vier Monaten gerechnet werden (Jellinger K 1987).

Die operative Tumorentfernung verdoppelt diese Zeit (Karim et al. 1991). Durch zusätzliche postoperative Bestrahlung werden mediane Überlebenszeiten von 8 bis 18 Monaten erreicht. Die adjuvante Chemotherapie kann einen weiteren Gewinn an Überlebenszeit von ein bis zwei Monaten bewirken (Shapiro et al. 1989). Etwa 35 bis 50 Prozent der Patinenten [sic] mit Glioblastom überleben postoperativ ein Jahr und nur 10 bis 20 Prozent zwei Jahre (Sauer et al. 1987).


99. Jellinger K. Therapy of Malignant Brain Tumors. In: Jellinger, K (Hrsg.). Springer Verlag Wien New York 1987; 3: 85-96

106. Karim A, Laws E. Glioma, Principles and Pactice in Neuro-Oncology. Springer Wien New York 1991; 2: 84-91

158. Sauer R. Radiation Therapy of Brain Tumors. In: Jellinger K (Hrsg.). Therapy of Malignant Brain Tumors. Springer Verlag Wien New York 1987

165. Shapiro WR, Green SB, Burger PC. Randomized trial of three chemotherapy regimens and two radiotherapy regimens and two radiotherapy regimens in postoperative treatment of malignant glioma. Brain Tumor Cooperative Group Trial 8001. Journal of Neurosurgery 1989; 71: 1-9r K (Hrsg.). Therapy of Malignant Brain Tumors. Springer Verlag Wien New York 1987

Bei der bösartigsten Form der Gliome, dem Glioblastom, kann mit einer medianen Überlebenszeit nach Diagnosestellung ohne Tumortherapie von zwei bis vier Monaten gerechnet werden (8). Die operative Tumorentfernung verdoppelt diese Zeit (9). Durch zusätzliche postoperative Bestrahlung werden mediane Überlebenszeiten von 8 bis 18 Monaten erreicht.

Zusätzliche Chemotherapie kann einen weiteren Gewinn an Überlebenszeit von ein bis zwei Monaten bewirken (12). Etwa 35 bis 50 Prozent der Patienten mit Glioblastomen überleben postoperativ ein Jahr, 10 bis 20 Prozent zwei Jahre (8, 11).


8. Jellinger K (Hrsg): Therapy of Malignant Brain Tumors. Wien, New York: Springer, 1987.

9. Karim ABMF, Laws ER: Glioma, Principles and Pactice in Neuro-Oncology. Berlin, Heidelberg, York: Springer, 1991.

11. Sauer R: Radiation Therapy of Brain Tumors. In: Jellinger K (Hrsg): Therapy of Malignant Brain Tumors. Wien, New York: Springer Verlag 1987.

12. Shapiro WR, Green SB, Burger PC et al.: Randomized trial of three chemotherapy regimens and two radiotherapy regimens and two radiotherapy regimens in postoperative treatment of malignant glioma. Brain Tumor Cooperative Group Trial 8001. J Neurosurg 1989; 71: 1-9.

Anmerkungen

Trotz z.T. wörtlicher Übereinstimmung ohne Hinweis auf die eigentliche Quelle.

Sichter
(Graf Isolan)

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki