Fandom

VroniPlag Wiki

Analyse:As/135

31.366Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

[1.] Analyse:As/Fragment 135 08
Zuletzt bearbeitet: 2012-04-13 18:48:02 Hotznplotz
As, Baldwin 1974, BauernOpfer, Fragment, Gesichtet, SMWFragment, Schutzlevel

Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
Hotznplotz, Hindemith, Fiesh
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 135, Zeilen: 08-27
Quelle: Baldwin 1974
Seite(n): 211, Zeilen: 19-30, 35-39
Piaget überträgt Eigenarten der biologischen Evolution auf die Entwicklung des Individuums:

- die beständige Anpassung alter Strukturen an neue Funktionen und die Entwicklung neuer Strukturen in alten Funktionen unter veränderten Umständen.
- Während neue Strukturveränderungen eintreten zur Entwicklung neuer Forderungen, bleibt die Kontinuität mit der Vergangenheit gewahrt.
- Die Entwicklung der einzelnen Anpassungsmeachanismen erfolgt nicht in Isolation, sondern ergibt ein kohärentes Muster. "Wenn auch jede Art an ihre Umgebung angepaßt ist, so ist doch die spezifische Natur der Anpassung nicht eine Funktion der Natur allein, sondern des gesamten Systems." [FN 2] Somit bleibt die Totalität des biologischen Lebens an seine Umgebung angepaßt.

Auf menschliches Verhalten angewandt, versucht Piaget die Strukturen jedes Altersniveaus zu identifizieren, um zu zeigen, wie sie sich an Erfordernisse der Umwelt anpassen und aneinander, und wie sie sich den Umweltanforderungen entsprechend verändern.

[ [FN 2] Baldwin,Alfred L.: Theorien primärer Sozialisationsprozesse. Weinheim und Basel 1974. Band 1. S. 211.]

Piaget überträgt drei Eigenarten der biologischen Evolution auf seine Theorie der Entwicklung des Individuums. Das eine ist die beständige Anpassung alter Strukturen an neue Funktionen und die Entwicklung neuer Strukturen in alten Funktionen unter veränderten Umständen. Die Entwicklung wird fest auf dem aufgebaut, was bereits existiert, und zeigt eine Kontinuität mit der Vergangenheit; zur selben Zeit verändern sich die Strukturen, um neue Forderungen zu erfüllen. Zweitens entwickeln sich diese Anpassungsmechanismen nicht in der Isolation. Alle formen ein kohärentes Muster, so daß die Totalität des biologischen Lebens an seine Umgebung angepaßt bleibt. Wenn auch jede Art an ihre Umgebung angepaßt ist, so ist doch die spezifische Natur der Anpassung nicht eine Funktion der Natur allein, sondern des gesamten Systems. [...]

Piaget wendet diesen biologischen Gesichtspunkt auf seine Theorie des menschlichen Verhaltens an. Er versucht, die Strukturen jedes Altersniveaus zu identifizieren, um zu zeigen, wie sie sich an Erfordernisse der Umwelt anpassen und aneinander, und wie sie wiederum verändern, was die Umwelt verlangt.

Anmerkungen

Die Verfasserin übernimmt die gesamte Passage aus Baldwin (1974), verweist aber lediglich für ein wörtliches Zitat auf diesen. Insbesondere wird nach dem Verweis noch weiter übernommen.

Sichter
Hindemith fiesh



Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:Fiesh, Zeitstempel: 20120402064932

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki