Fandom

VroniPlag Wiki

Analyse:Ate/Fragment 008 01

31.377Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Hindemith
Gesichtet
No.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 8, Zeilen: 1ff (komplett)
Quelle: Riad 2006
Seite(n): 8, 9, Zeilen: 8:24ff; 9: 1ff
Die ADA hat 1997 neue Kriterien aufgestellt. Sie gibt einen Nüchternplasma-Glukose Wert von mehr als 125 mg/dl, zweimalig bestimmt, an. Als nüchtern gilt ein Zeitraum von 8 Stunden ohne Nahrungsaufnahme. Dieser niedrigere Richtwert wurde gewählt, da die mikrovaskulären Augen- und Nierenveränderungen bereits bei diesen Glukosekonzentrationen beginnen. Alternativ muss die Diagnose Diabetes Mellitus auch bei einem Wert von mindestens 200 mg/dl nach 2 Stunden im oralen Glukosetoleranztest (oGT) oder als Gelegenheitsplasmaspiegel gestellt werden.

1.1.3 Die verschiedenen Formen des Diabetes Mellitus

Das Krankheitsbild wird nach ätiologischen Kriterien in einen Diabetes Mellitus Typ 1 („insulin dependent Diabetes Mellitus“, IDDM) und in einen Typ 2 („non insulin dependent diabetes mellitus“, NIDDM). Der Typ-1-Diabetes ist als Insulinmangelsyndrom definiert, das aufgrund einer weitgehend selektiven Zerstörung der insulinproduzierenden β-Zellen der Langerhansschen Inseln im Pankreas auftritt[1]. Die Krankheit entwickelt sich auf dem Boden einer genetischen Disposition im Zusammenwirken mit noch weitgehend unbekannten Umweltfaktoren. Der Typ-2-Diabetes ist durch eine variable Kombination aus Insulinmangel und Insulinresistenz gekennzeichnet. Nach dem gegenwärtigem Kenntnisstand führt aus pathophysiologischer Sicht das gleichzeitige Vorliegen einer peripheren Insulinresistenz und einer gestörten Sekretionskinetik[2] in Wechselwirkung mit Umweltfaktoren wie Bewegungsmangel und Adipositas zur Entstehung eines manifesten Diabetes Mellitus Typ 2.


1. Kolb, H., U. Worz-Pagenstert, R. Kleemann, H. Rothe, P. Rowsell, S. Rastegar, and F.W. Scott, Insulin therapy of prediabetes suppresses TH1 associated gene expression in BB rat pancreas. Autoimmunity, 1997. 26(1): p. 1-6.

2. Gerich, J.E., The genetic basis of type 2 diabetes mellitus: impaired insulin secretion versus impaired insulin sensitivity. Endocr Rev, 1998. 19(4): p. 491- 503.

Die ADA hat 1997 neue Kriterien aufgestellt. Sie gibt einen Nüchternplasma-Glukose Wert von mehr als 125 mg/dl, zweimalig bestimmt, an. Als nüchtern gilt ein Zeitraum von 8 Stunden ohne Nahrungsaufnahme. Dieser niedrigere Richtwert wurde gewählt, da die mikrovaskulären Augen- und Nierenveränderungen bereits bei diesen Glukosekonzentrationen beginnen. Alternativ muss die Diagnose Diabetes Mellitus auch bei einem Wert von mindestens 200 mg/dl nach 2 Stunden im oralen Glukosetoleranztest (oGT) oder als Gelegenheitsplasmaspiegel gestellt werden.

[Seite 9]

1.1.3 Formen des Diabetes Mellitus

Man unterscheidet nach ätiologischen Gesichtspunkten in einen Diabetes Mellitus Typ 1 („insulin dependent Diabetes Mellitus“, IDDM) und in einen Typ 2 („non insulin dependent diabetes mellitus“, NIDDM). Der Typ-1-Diabetes ist als Insulinmangelsyndrom definiert, das aufgrund einer weitgehend selektiven Zerstörung der insulinproduzierenden β-Zellen der Langerhansschen Inseln im Pankreas auftritt[5]. Die Krankheit entwickelt sich auf dem Boden einer genetischen Disposition im Zusammenwirken mit noch weitgehend unbekannten Umweltfaktoren. Der Typ-2- Diabetes ist durch eine variable Kombination aus Insulinmangel und Insulinresistenz gekennzeichnet. [...] Zusammengefasst führt nach gegenwärtigem Kenntnisstand das gleichzeitige Vorliegen einer peripheren Insulinresistenz und einer gestörten Sekretionskinetik[6] in Wechselwirkung mit Umweltfaktoren wie Bewegungsmangel und Adipositas zur Entstehung des manifesten Diabetes Mellitus Typ 2.


5. Kolb, H., et al., Insulin therapy of prediabetes suppresses TH1 associated gene expression in BB rat pancreas. Autoimmunity, 1997. 26(1): p. 1-6.

6. Gerich, J.E., The genetic basis of type 2 diabetes mellitus: impaired insulin secretion versus impaired insulin sensitivity. Endocr Rev, 1998. 19(4): p. 491-503.

Anmerkungen

Ein Verweis auf die Quelle fehlt.

Sichter
(Hindemith)

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki