Fandom

VroniPlag Wiki

Analyse:Bs/Fragment 003 01

31.381Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
KeineWertung
Bearbeiter
Hindemith
Gesichtet
No.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 3, Zeilen: 1-21
Quelle: Schlag et al 1986
Seite(n): 5, Zeilen: -
Bezogen auf die Zahl der Führerscheininhaber (Klasse 3) in der jeweiligen Altersgruppe liegt das Unfallrisiko der 18 - 20jährigen Autofahrer um ein Vielfaches (je nach Referenzgruppe um das fünf- bis über zehnfache) über demjenigen der älteren Fahrergruppen (Zelinka, 1974). Da jedoch auch der Führerscheinbesitz nur ein ungenauer Anhaltspunkt für die tatsächliche Verkehrsteilnahme und Gefahrenexposition sein kann,sind die Unfallzahlen in Bezug zur Fahrstrecke oder zu Fahrzeiten von Interesse. Auch hier zeigt sich jedoch, daß junge Fahrer - Männer wiederum stärker als Frauen - überproportional häufig verunglücken: die Rate der tödlich im Pkw verunglückten jungen Autofahrer (in den USA in fast allen Bundesstaaten bereits ab 16 Jahre) ist annähernd fünfmal so hoch wie in den günstigsten mittleren Altersgruppen (Abb. 1).

Abb. 1: Tödlich verunglückte Pkw-Fahrer nach Alter und Geschlecht

[ABBILDUNG (identisch zur Quelle)]

(Quellen: Insurance Institute for Highway Safety, 1984; Williams, 1985) .

Epidemiologisch haben die Unfälle junger Kraftfahrer in industrialisierten Ländern eine solche Höhe erreicht, daß ansonsten erreichte Verbesserungen in der öffentlichen Gesundheit für die Gruppe der jungen Erwachsenen zum Teil wieder aufgehoben sind. So erreichten in den USA 1900 75 % der Lebendgeborenen das 20. Lebensjahr, 1950 95 % und der Trend verbesserte sich weiter für jüngere Kinder in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts.

Bezogen auf die Zahl der Führerscheininhaber (Klasse 3) in der jeweiligen Altersgruppe liegt das Unfallrisiko der 18- bis 20jährigen Autofahrer um ein Vielfaches (je nach Referenzgruppe um das fünf- bis über zehnfache) über den Risiken der älteren Fahrergruppen (ZELINKA, 1974). Da jedoch auch der Führerscheinbesitz nur ein ungenauer Anhaltspunkt für die tatsächliche Verkehrsteilnahme und Gefahrenexposition ist, sind die Unfallzahlen in bezug zur Fahrstrecke oder zu Fahrzeiten von Interesse. Auch hier zeigt sich, daß junge Fahrer- Männer wiederum stärker als Frauen - überproportional häufig verunglücken: Die Rate der tödlich im Pkw verunglückten jungen Autofahrer (in den USA in fast allen Bundesstaaten bereits ab 16 Jahre) ist annähernd fünfmal so hoch wie in den günstigsten mittleren Altersgruppen (Bild 1).

Epidemiologisch haben die Unfälle junger Kraftfahrer in industrialisierten Ländern eine solche Höhe erreicht, daß die übrigen erreichten Verbesserungen in der öffentlichen Gesundheit für die Gruppe der jungen Erwachsenen durch Verkehrsunfälle zum Teil wieder aufgehoben werden. So erreichten in den USA 1900 75 % der Lebendgeborenen das 20. Lebensjahr, 1950 95 %, und der Trend verbesserte sich weiter für jüngere Kinder in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. [...]

[ABBILDUNG]

(Quellen: Insurance Institute for Highway Safety, 1984; Williams, 1985) Bild 1: Getötete Pkw-Fahrer versus Alter/Geschlecht

Anmerkungen

Weitgehend wörtliche Übernahme ohne Quellenverweis. Zur Einordnung des hier dokumentierten Fragments ziehe man auch die unter Befunde zu findenden Beobachtungen heran.

Sichter
(Hindemith)

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki