Fandom

VroniPlag Wiki

Analyse:Cc/Fragment 046 23

31.385Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Schumann
Gesichtet
No.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 46, Zeilen: 23-29
Quelle: Gasten 1993
Seite(n): 17, Zeilen: 3 ff.
Die Stadt Aachen, an der äußersten Westgrenze des Deutschen Reiches gelegen, war die größte Gemeinde innerhalb des 1816 geschaffenen Regierungsbezirks Aachen. Bei einer Volkszählung am 16. Juni 1933 war in der Stadt Aachen eine Wohnbevölkerung von rund 163.000 Einwohnern ermittelt worden. Damit lag Aachen an 35. Stelle der 56 deutschen Städte mit mehr als 100.000 Einwohnern. Die Stadt Aachen, an der äußersten Westgrenze des Deutschen Reiches gelegen, war die größte Gemeinde innerhalb des 1816 geschaffenen Regierungsbezirks Aachen. Mit 162.774 Einwohnern (Stand: 16.Juni 1933) lag die Stadt an 35.Stelle der 56 deutschen Städte mit mehr als 100.000 Einwohnern.1

1Statistisches Reichsamt (Hg.), Amtliches Gemeindeverzeichnis für das Deutsche Reich. Berlin 41939

Anmerkungen

Kein Hinweis auf die Quelle.

Man kann die Schöpfungshöhe des Fragments auch für eher gering erachten (und dieses daher ungeachtet der wörtlichen Übernahme des ersten Satzes auch unter "keine Wertung" kategorisieren), allerdings erscheint bemerkenswert, dass Gasten die Bevölkerungsangaben seinerseits für belegpflichtig hielt, während die Verfasserin nur unspezifisch auf die Volkszählung von 1933 verweist (was man allerdings ebenfalls als eine Art Quellenangabe betrachten könnte).

Eine Google- bzw. Google-Books-Suche nach der Wortgruppe "an der äußersten Westgrenze des Deutschen Reiches gelegen" ergibt jedenfalls lediglich einen Suchtreffer für eine Dissertation von 2004 sowie einen für Gasten 1993 (G: [1], GB: [2]).

Sichter
(Schumann)

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki