Fandom

VroniPlag Wiki

Analyse:Fhb/Fragment 019 01

31.268Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
Verschleierung
Bearbeiter
SleepyHollow02
Gesichtet
No.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 19, Zeilen: 1 ff.
Quelle: Potapov 2008
Seite(n): 11 f., Zeilen: 11: ff.; 12: 1 ff.
Unter dem Überbrückungskonzept wurden zahlreiche Erfahrungen gesammelt, zum einen, was die Erholungsfähigkeit des menschlichen Organismus vom Schock anbetraf, zum anderen über die originäre Pathophysiologie der künstlichen Systeme selbst. Schließlich konnten wir in mehr als 80 Fällen eine vollständige Restitution der Funktion des nativen Herzens unter temporärer Entlastung auch schwerstkranker Herzen durch eine Blutpumpe beobachten. Die Überbrückung löst das Hauptproblem der Transplantation nicht, nämlich die begrenzte Organverfügbarkeit. Das Herz, das einem künstlich am Leben gehaltenen Patienten transplantiert wird, „fehlt“ dann einem anderen. Es wurde sogar gemutmaßt, dass die Ergebnisse der Transplantation nach Überbrückung schlechter seien als diejenigen der Primärtransplantation. Dies konnte mittlerweile eindeutig widerlegt werden [31]. Mit dem Überbrückungskonzept wurde aber erreicht, dass:

1. die Indikationsgrenzen für den Einsatz von mechanischen Unterstützungssystemen sichtbar und definiert wurden;

2. die Systeme sukzessiv verbessert und ihre Komplikationen verringert wurden

3. die Behandlung der Patienten mit solchen Systemen zur Routine reifte;

4. Patienten, Ärzte und die Gesellschaft insgesamt künstliche Herzpumpen akzeptierten und zunehmend Vertrauen in diese zeigen.

Viele Patienten warteten dann monate- und jahrelang mit künstlichen Herzpumpen auf ein Transplantat, zahlreiche wurden nach Hause entlassen und kamen damit gut im Leben und auch im Beruf zurecht und markieren damit den Übergang von der temporären zur permanenten Anwendung der „Kunstherzen“.

3.4.3. Unterteilung

Die MCS-Systeme werden nach vier unabhängigen Kriterien unterteilt. Nach Dauer der Unterstützung werden die mechanischen Kreislaufunterstützungssysteme in kurz- und langfristige Systeme unterteilt.

Nach dem Blutförderungsprinzip werden die MCS-Systeme in folgende Gruppen unterteilt:

- pulsatile Pumpen (jeder Kunstventrikel ist mit zwei Klappen versehen, die Richtung des Blutflusses wird um 180° geändert),

- zentrifugale Pumpen (kontinuierlicher Blutfluss, keine Klappen, die Richtung des Blutflusses wird um 90° geändert),


31. Aaronson KD, Eppinger MJ, Dyke DB, Wright S, Pagani FD. Left ventricular assist device therapy improves utilization of donor hearts. J Am Coll Cardiol 2002;39(8):1247-54.

Unter dem Überbrückungskonzept wurden zahlreiche Erfahrungen gesammelt, zum einen, was die Erholungsfähigkeit des menschlichen Organismus vom Schock anbetraf, zum anderen über die originäre Pathophysiologie der künstlichen Systeme selbst. Schließlich konnten wir in mehr als 80 Fällen eine vollständige Restitution der Funktion des nativen Herzens unter temporärer Entlastung auch schwerstkranker Herzen durch eine Blutpumpe beobachten. Die Überbrückung löst das Hauptproblem der Transplantation nicht, nämlich die begrenzte Organverfügbarkeit: die Anzahl der benötigten Transplantate erhöht sich, und das Herz, das einem künstlich am Leben gehaltenen Patienten transplantiert wird, „fehlt“ dann einem anderen. Es wurde sogar gemutmaßt, daß die Ergebnisse der Transplantation nach Überbrückung schlechter seien als diejenigen der Primärtransplantation. Dies konnte mittlerweile eindeutig widerlegt werden (29). Mit dem Überbrückungskonzept wurde aber erreicht, daß 1. die Indikationsgrenzen für den Einsatz von mechanischen Unterstützungssystemen sichtbar und definiert wurden, 2. die Systeme sukzessiv verbessert und ihre Komplikationen verringert wurden, 3. die Behandlung der Patienten mit solchen Systemen zur Routine heranreifte und 4. Patienten, Ärzte und die Gesellschaft insgesamt künstliche Herzpumpen akzeptieren und zunehmend Vertrauen in diese zeigen.

[Seite 12:]

Für viele Patienten konnte somit die monate- bis jahrelange Wartezeit auf ein Transplantat mit künstlichen Herzpumpen erfolgreich überbrückt und eine langzeitige Hospitalisierung vermieden werden: zahlreiche Patienten konnten nach Hause entlassen werden und kamen damit gut im Alltags- und Berufsleben zurecht. Diese Behandlung markiert somit den Übergang von der temporären zur dauerhaften, permanenten Anwendung von „Kunstherzen“.

[...]

2.2. Unterteilung der mechanischen Kreislaufunterstützungssysteme

Die mechanischen Kreislaufunterstützungssysteme (MCS-Systeme) werden nach vier voneinander unabhängigen Kriterien unterteilt. Je nach Dauer der Unterstützung werden sie in kurz- und langfristige Systeme unterteilt. Nach ihrem Prinzip der Blutfbeförderung werden die MCS-Systeme in folgende Gruppen unterteilt: • pulsatile Pumpen (jeder Kunstventrikel ist mit zwei Klappen versehen, die Richtung des Blutflusses wird um 180° geändert), • zentrifugale Pumpen (kontinuierlicher Blutfluß, keine Klappen, die Richtung des Blutflusses wird um 90° geändert),


29. Aaronson KD, Eppinger MJ, Dyke DB, Wright S, Pagani FD. Left ventricular assist device therapy improves utilization of donor hearts. J Am Coll Cardiol 2002;39(8):1247-54.

Anmerkungen

Kein Hinweis auf die Quelle.

Sichter
(SleepyHollow02)

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki