Fandom

VroniPlag Wiki

Analyse:Fhb/Fragment 021 01

31.288Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
Verschleierung
Bearbeiter
SleepyHollow02
Gesichtet
No.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 21, Zeilen: 1 ff. (kpl.)
Quelle: Potapov 2008
Seite(n): 15 f., Zeilen: 0
[Seit 1982] stand das mit Pierce-Donachey-Pumpen ausgestattete Thoratec Ventricular Assist Device (Thoratec Corp., Woburn, CA, USA) [34, 35] zur breiteren klinischen Anwendung zur Verfügung. Seit 1988 wurde das parakorporale Berlin-Heart-Unterstützungssystem (Berlin Heart AG, Berlin, Deutschland), vor allem als Überbrückung bis zur Herztransplantation, bei mehr als 1000 Patienten angewendet [36]. Die Blutpumpen des Berlin-Heart-Systems sind seit 1994 mit einer Carmeda®-Heparin-Beschichtung ausgestattet. Seit 1992 wurde das extrakorporale pneumatische System Abiomed BVS 5000 (Abiomed Inc., Danvers, MA, USA) weltweit über 6000-mal verwendet [37]. Bei diesem System werden die Blutpumpen auf einem Ständer neben dem Patientenbett betrieben. Alle genannten pneumatisch betriebenen Systeme können als rechts- (RVAD), links- (LVAD) oder biventrikuläres (BVAD) Unterstützungssystem eingesetzt werden. Als Neuentwicklung dieses Systems, welche vor kurzem in die Klinik eingeführt wurde, gilt das System AB 5000. Das System entspricht im Funktionsprinzip und Aufbau den Systemen der Berlin Heart Excor und Thoratec.

Als implantierbare elektrisch betriebene Blutpumpen wurden das Novacor 1984 und HeartMate I (zuerst pneumatisch und dann elektrisch betrieben) 1986 in die Klinik eingeführt. Das System Novacor-N100-LVAS (World Heart Inc., Oakland, CA, USA) [38] wurde seitdem weltweit bei über 3000 und das TCI-Heart- Mate-System (Thoratec Corp., Woburn, MA, USA) [39] bei über 5000 Patienten implantiert. Beiden Systemen gemeinsam ist die intrakorporale Position der Blutpumpe in eine hinter dem linken Musculus rectus abdominis zu schaffenden Tasche. Die perkutane Ausleitung einer kombinierten Steuerungs- und Energieversorgungsleitung, welche die implantierte Blutpumpe an die vom Patienten am Körper getragenen externen Controller und Batterie-Packs konnektiert, ist bei diesen Systemen jedoch weiter notwendig. An der Schwelle zum dritten Jahrtausend wurden Blutpumpen in die klinische Anwendung eingeführt, die einen nicht pulsatilen kontinuierlichen Blutfluss liefern und als Axialflusspumpen charakterisiert werden: das Micromed-DeBakey-LVAD (Micromed Technology Inc., Houston, TX, USA) [40, 41], das Jarvik-2000-LVAD (Jarvik Heart Inc., New York, NY, USA) [42, 43], und das HeartMate-II-LVAD (Thoratec Corp., Woburn, MA, USA) [44, 45]. Die weltweit erste klinische Anwendung eines continuierlichen-Fluss LVAD fand 1998 mit der Implantation des DeBakey-LVAD zur Überbrückung bis zur Herztransplantation im Deutschen Herzzentrum Berlin statt [46]. Die Blutbewegung erfolgt bei den drei letztgenannten Systemen im Prinzip durch eine mit hoher Umdrehungszahl rotierende Schraube (Impeller); als linksventrikuläres Assist-System wird das Blut bei diesen Pumpen vom Apex des linken Ventrikels dann je nach [Implantationstechnik in die Aorta ascendens (mediane Sternotomie) oder thorakale Aorta descendens (linkslaterale Thorakotomie) ausgeworfen.]


34. Farrar DJ. The thoratec ventricular assist device: a paracorporeal pump for treating acute and chronic heart failure. Semin Thorac Cardiovasc Surg 2000;12(3):243-50.

35. Farrar DJ, Lawson JH, Litwak P, Cederwall G. Thoratec VAD system as a bridge to heart transplantation. J Heart Transplant 1990;9(4):415-22; discussion 422-3.

36. Schiessler A, Warnecke H, Friedel N, Hennig E, Hetzer R. Clinical use of the Berlin Biventricular Assist Device as a bridge to transplantation. ASAIO Trans 1990;36(3):M706-8.

37. Jett GK. Extracorporeal Support: The Abiomed BVS 5000. In: Goldstein D, Oz M, editors. Cardiac Assist Devices. Amonk , New York: Futura Publishing Co.,Inc.; 2000. p. 235- 250.

38. Ramasamy N, Vargo R, Kormos R, Potner P. Intracorporeal Support: The Novacor Left Ventricular Assist Device. In: Goldstein D, Oz M, editors. Cardiac Assist Devices. New York: Futura Pblishing Company; 2000. p. 323-340.

39. Goldstein D. Intracorporeal Support: Thermo Cardiosystems Ventricular Assist Devices. In: Goldstein D, Oz M, editors. Cardiac Assist Devices. Amonk, New York: Futura Publishing Co.,Inc.; 2000. p. 307-322.

40. Goldstein DJ. Worldwide experience with the MicroMed DeBakey Ventricular Assist Device as a bridge to transplantation. Circulation 2003;108 Suppl 1:II272-7.

41. DeBakey ME. A miniature implantable axial flow ventricular assist device. Ann Thorac Surg 1999;68(2):637-40.

42. Frazier OH, Myers TJ, Westaby S, Gregoric ID. Use of the jarvik 2000 left ventricular assist system as a bridge to heart transplantation or as destination therapy for patients with chronic heart failure. Ann Surg 2003;237(5):631-7.

43. Westaby S. New implantable blood pumps for medium and long-term circulatory support. Perfusion 2000;15(4):319-25.

44. Griffith BP, Kormos RL, Borovetz HS, Litwak K, Antaki JF, Poirier VL, et al. HeartMate II left ventricular assist system: from concept to first clinical use. Ann Thorac Surg 2001;71(3 Suppl):S116-20; discussion S114-6.

45. Frazier OH, Rose EA, Oz MC, Dembitsky W, McCarthy P, Radovancevic B, et al. Multicenter clinical evaluation of the HeartMate vented electric left ventricular assist system in patients awaiting heart transplantation. J Thorac Cardiovasc Surg 2001;122(6):1186-95.

Seit 1982 stand das mit Pierce-Donachey-Pumpen ausgestattete Thoratec Ventricular Assist Device (Thoratec Corp., Woburn, California, USA) (34, 35) zur breiteren klinischen Anwendung zur Verfügung. Seit 1988 wurde das parakorporale Berlin-Heart-Unterstützungssystem (Berlin Heart AG, Berlin, Deutschland), vor allem als Überbrückung bis zur Herztransplantation, bei mehr als 1 000 Patienten angewendet (36). Die Blutpumpen des Berlin-Heart-Systems sind seit 1994 mit einer Cameda®-Heparin-Beschichtung ausgestattet. Seit 1992 wurde das extrakorporale pneumatische System Abiomed BVS 5000 (Abiomed Inc., Danvers, Massachusetts, USA) weltweit über 6 000-mal verwendet (37). Bei diesem System werden die Blutpumpen auf einem Ständer neben dem Patientenbett betrieben. Alle genannten pneumatisch betriebenen Systeme können als rechts- (RVAD), links- (LVAD) oder biventrikuläres (BVAD) Unterstützungssystem eingesetzt werden. Als Neuentwicklung gilt das System AB5000, welches vor kurzem in die Klinik eingeführt wurde. Es entspricht in Funktionsprinzip und Aufbau den Systemen Berlin Heart Excor und Thoratec. Als implantierbare elektrisch betriebene Blutpumpen wurden 1984 Novacor und 1986 HeartMate I (zuerst pneumatisch und dann elektrisch betrieben) in die Klinik eingeführt. Das System Novacor N100 LVAS (World Heart Inc., Oakland, California, USA) (38) wurde seitdem weltweit bei über 3 000 und das TCI HeartMate System (Thoratec Corp., Woburn, 16 Massachusetts, USA) (39) bei über 5 000 Patienten implantiert. Beiden Systemen gemeinsam ist die intrakorporale Position der Blutpumpe in eine hinter dem linken Musculus rectus abdominis zu schaffenden Tasche. Die perkutane Ausleitung einer kombinierten Steuerungs- und Energieversorgungsleitung, welche die implantierte Blutpumpe an die vom Patienten am Körper getragenen externen Controller und Batterie-Packs konnektiert, ist bei diesen Systemen jedoch weiter notwendig. An der Schwelle zum dritten Jahrtausend wurden Blutpumpen in die klinische Anwendung eingeführt, die einen nicht pulsatilen kontinuierlichen Blutfluß liefern und als Axialflußpumpen bezeichnet werden: das Micromed DeBakey LVAD (Micromed Technology Inc., Houston, Texas, USA) (40, 41), das Jarvik 2000 LVAD (Jarvik Heart Inc., New York, New York, USA) (42, 43), und das HeartMate II LVAD (Thoratec Corp., Woburn, Massachusetts, USA) (44, 45). Die weltweit erste klinische Anwendung eines kontinuierlichen Fluß-LVAD fand 1998 mit der Implantation des DeBakey LVAD zur Überbrückung bis zur Herztransplantation im Deutschen Herzzentrum Berlin statt (46). Die Blutbewegung erfolgt bei den drei letztgenannten Systemen durch eine mit hoher Umdrehungszahl rotierende Schraube (Impeller); als linksventrikuläres Assist-System wird das Blut bei diesen Pumpen vom Apex des linken Ventrikels dann, je nach Implantationstechnik, in die Aorta ascendens (mediane Sternotomie) oder in die thorakale Aorta descendens (linkslaterale Thorakotomie) ausgeworfen (47).

34. Farrar DJ. The thoratec ventricular assist device: a paracorporeal pump for treating acute and chronic heart failure. Semin Thorac Cardiovasc Surg 2000;12(3):243-50.

35. Farrar DJ, Lawson JH, Litwak P, Cederwall G. Thoratec VAD system as a bridge to heart transplantation. J Heart Transplant 1990;9(4):415-23.

36. Schiessler A, Warnecke H, Friedel N, Hennig E, Hetzer R. Clinical use of the Berlin Biventricular Assist Device as a bridge to transplantation. ASAIO Trans 1990;36(3):M706-8.

37. Jett GK. Extracorporeal support: The Abiomed BVS 5000. In: Goldstein DJ, Oz MC, eds. Cardiac assist devices. Armonk, NY: Futura, 2000: 235-50.

38. Ramasamy N, Vargo R, Kormos R, Potner P. Intracorporeal support: The Novacor left ventricular assist device. In: Goldstein DJ, Oz MC, eds. Cardiac assist devices. Armonk, NY: Futura, 2000: 323-40.

39. Goldstein D. Intracorporeal support: Thermo cardiosystems ventricular assist devices. In: Goldstein DJ, Oz MC, eds. Cardiac assist devices. Armonk, NY: Futura, 2000: 307- 22.

40. Goldstein DJ. Worldwide experience with the MicroMed DeBakey Ventricular Assist Device as a bridge to transplantation. Circulation 2003;108(Suppl 1):II272-7.

41. DeBakey ME. A miniature implantable axial flow ventricular assist device. Ann Thorac Surg 1999;68(2):637-40.

42. Frazier OH, Myers TJ, Westaby S, Gregoric ID. Use of the Jarvik 2000 left ventricular assist system as a bridge to heart transplantation or as destination therapy for patients with chronic heart failure. Ann Surg 2003;237(5):631-7.

43. Westaby S. New implantable blood pumps for medium and long-term circulatory support. Perfusion 2000;15(4):319-25.

44. Griffith BP, Kormos RL, Borovetz HS, Litwak K, Antaki JF, Poirier VL, Butler KC. HeartMate II left ventricular assist system: from concept to first clinical use. Ann Thorac Surg 2001;71(3 Suppl):S116-20.

45. Frazier OH, Rose EA, Oz MC, Dembitsky W, McCarthy P, Radovancevic B, Poirier VL, Dasse KA. Multicenter clinical evaluation of the HeartMate vented electric left ventricular assist system in patients awaiting heart transplantation. J Thorac Cardiovasc Surg 2001;122(6):1186-95.

46. Potapov EV, Loebe M, Nasseri BA, Siniawski H, Koster A, Kuppe H, Noon GP, DeBakey ME, Hetzer R. Pulsatile flow in patients with a novel non-pulsatile implantable ventricular assist device. Circulation 2000;102(Suppl 3):III-183-7.

47. Hetzer R, Potapov EV, Weng Y, Siniawski H, Knollmann F, Komoda T, Hennig E, Pasic M. Implantation of MicroMed DeBakey VAD through left thoracotomy after previous median sternotomy operations. Ann Thorac Surg 2004;77(1):347-50.

Anmerkungen

Kein Hinweis auf die Quelle.

Sichter
(SleepyHollow02)

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki