Fandom

VroniPlag Wiki

Analyse:Gss/Fragment 088 07

31.360Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
KeineWertung
Bearbeiter
Schumann
Gesichtet
No.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 88, Zeilen: 7-9, 11-24, 26-30
Quelle: Wikipedia Marcus Antonius 2012
Seite(n): 0, Zeilen: 0
Zu Beginn des Jahres 31 v. Chr. segelte Agrippa über das Ionische Meer und eroberte die Flottenbasis Methone, das heutige Methoni, an der Südwestspitze Griechenlands. Von hier aus ließ er die Getreideschiffe jagen, die Antonius von Ägypten aus verproviantieren sollten. Dann vertrieb Agrippa auch die feindliche Besatzung von der Insel Kerkyra und ermöglichte es dadurch Octavian, mit dem Hauptheer ungehindert an der griechischen Küste zu landen und sich in Epirus festzusetzen.

Antonius war offenbar vom raschen Vorgehen seines Gegners überrascht und bezog sein Lager auf einer Halbinsel südlich des Golfs von Ambrakia, in dem er auch den Hauptteil seiner Schiffe zusammengezogen hatte. Octavian errichtete hingegen auf einer nördlichen Halbinsel sein Lager. Währenddessen errang Agrippa weitere Seesiege; er eroberte die südlich des Golfes gelegene Insel Leukas, das heutige Lefkada, sowie die Städte Patras und Korinth. Damit sicherte er Octavian eine geschützte Flottenbasis und schnitt zugleich Antonius weitgehend vom Nachschub ab. Schon bald stellte sich im Lager des Antonius Nahrungsmangel ein. Im Verlauf der monatelangen Blockade, in der mehr mit dem Spaten um Trinkwasser, als mit dem Schwert um eine Entscheidung gerungen wurde, verschlechterte sich die Situation immer weiter durch Hunger, Seuchen und Desertionen. Hinzu kam ein Streit zwischen jenen Römern, die Kleopatra aus dem Hauptquartier des Antonius entfernen wollten, und den Befürwortern einer weiteren Teilnahme der ägyptischen Königin am Krieg. [...]

Da ihre Stellung unhaltbar geworden war, blieben den beiden auf den ersten Blick nur zwei Möglichkeiten der Rettung: [...]

Zu Beginn des Jahres 31 v. Chr. segelte Octavians Admiral Agrippa über das Ionische Meer, eroberte die Flottenbasis Methone, vertrieb Antonius’ Besatzung von der Insel Korfu und ermöglichte dem Caesarerben, mit dem Hauptheer von 80.000 Soldaten und 12.000 Reitern ungehindert an der griechischen Küste zu landen und sich in Epirus festzusetzen, wo er den Hauptteil der gegnerischen Schiffe im Golf von Ambrakia einschloss. Antonius, offenbar vom raschen Vorgehen seines Gegners überrascht, bezog sein Lager auf einer Halbinsel südlich des Golfes von Ambrakia, Octavian hingegen nördlich davon. Agrippa errang weitere Seesiege, eroberte die Insel Leukas sowie die Städte Patrai und Korinth und sicherte Octavian damit eine sichere Flottenbasis. Außerdem schnitt er Antonius dadurch weitgehend vom Nachschub ab und brachte so die Vorentscheidung für den Sieg Octavians. Die Personen in Antonius’ Lager hatten bald mit Nahrungsmangel zu kämpfen und im Verlauf der monatelangen Blockade verschlechterte sich die Situation durch Hunger, Seuchen und Desertionen. Dazu kamen Konflikte zwischen jenen Römern, die Kleopatra aus dem Hauptquartier des Antonius entfernen wollten, und den Befürwortern einer weiteren Teilnahme der ägyptischen Königin am Krieg.

Nachdem alle Versuche, die Blockade zu durchbrechen, fehlschlugen und die Stellung unhaltbar geworden war, entschloss sich Antonius Ende August 31 v. Chr. zur Abhaltung eines Kriegsrates über die weitere Vorgehensweise.

Anmerkungen

Eine – etwas geringere – Übereinstimmung ergibt sich (für die Zeilen 7-9, 11-16, 23-24, 26-30 und 32-35) auch mit dem Wikipedia-Artikel "Schlacht bei Actium" (Version v. 28.09.2012).

Sichter

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki