Fandom

VroniPlag Wiki

Analyse:Jmd/Fragment 073 03

31.354Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Hindemith
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 73, Zeilen: 3-17
Quelle: Muders 2008
Seite(n): 73, Zeilen: 1 ff.
Der angewendete extrinsische PEEP entsprach dem vorheriger Tierversuchsstudien (Putensen et al., 1994a, 1994b). Ein PEEP von 5 cm H2O in Kombination mit kontrollierter mechanischer Beatmung war in diesem Tiermodell offensichtlich nicht in der Lage, das EELV nach Induktion eines milden bis mittelschweren Lungenschadens wieder herzustellen. Zur Optimierung des PEEP bei der Beatmung von Schweinen existiert allerdings bislang keine weithin akzeptierte Strategie. Höhere PEEP-Werte hätten möglicherweise zu einer günstigeren Beeinflussung des EELV geführt (Crotti et al., 2001; Gattinoni et al., 1986a; Lowhagen et al., 2010), unter Umständen aber auch den systemischen Blutfluss vermindert (Suter und Fairly, 1975). Ziel dieser Studie war es allerdings nicht, verschiedene Strategien zur alveolären Rekrutierung zu vergleichen, sondern den Einfluss von uneingeschränkter Spontanatmung auf die Belüftung des Lungengewebes zu untersuchen. Dies erforderte gleiche PEEP-Werte in beiden Vergleichsgruppen. Das verwendete Studiendesign resultierte zudem in vergleichbaren end-inspiratorischen und mittleren Atemwegsdrücken. Der in dieser Untersuchung angewendete extrinsische PEEP entsprach dem vorheriger Tierversuchsstudien (Putensen C et al., 1994a; Putensen C et al., 1994b). Ein PEEP von 5 cm H2O in Kombination mit kontrollierter mechanischer Beatmung war in diesem Tiermodell offensichtlich nicht in der Lage, die FRC nach Induktion eines milden bis mittelschweren Lungenschadens wieder herzustellen. Zur Optimierung des PEEP bei der Beatmung von Schweinen existiert allerdings bislang keine weithin akzeptierte Strategie. Höhere PEEP-Werte hätten möglicherweise zu einer günstigeren Beeinflussung der FRC geführt (Crotti S et al., 2001; Gattinoni L et al., 1986), unter Umständen aber auch den systemischen Blutfluss vermindert (Suter PM et al., 1975). Ziel dieser Studie war es allerdings nicht, verschiedene Strategien zur alveolären Rekrutierung zu vergleichen, sondern den Einfluss von uneingeschränkter Spontanatmung auf die Belüftung des Lungengewebes zu untersuchen. Dies erforderte gleiche PEEP-Werte in beiden Vergleichsgruppen. Das verwendete Studiendesign resultierte zudem in vergleichbaren end-inspiratorischen und mittleren Atemwegsdrücken.
Anmerkungen

Ein Verweis auf die Quelle fehlt.

Sichter
(Hindemith), SleepyHollow02

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki