Fandom

VroniPlag Wiki

Analyse:Kb/Fragment 009 01

31.268Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Graf Isolan
Gesichtet
No.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 9, Zeilen: 1, 3-14
Quelle: Wegner 2007
Seite(n): 10-11, Zeilen: 10:10 ff.; 11:1-6
1.2 Die zentrale Gleichgewichtsbahn und der vestibulookuläre Reflex (VOR)

Für eine effektive Gleichgewichtskontrolle sind zwei Hauptreflexe zuständig, der vestibulookuläre Reflex (VOR) und der vestibulo-spinale Reflex. Jede Kopf- oder Körperbewegung führt zu einer Beeinflussung der Gleichgewichtsorgane auf beiden Seiten des Kopfes und somit zu einer bidirektionalen Haarzellantwort. Dem ZNS werden also korrelierte aber unterschiedliche Informationen aus beiden Labyrinthen zugeleitet. Die Verrechnung dieser unterschiedlichen Eingänge bildet somit die Voraussetzung, die Körperbalance aufrecht zu halten, koordinierte Kopf- und Körperbewegungen durchzuführen und die Augen auf einen Punkt fixiert zu halten, wenn das fixierte Objekt oder unser Körper bewegt wird (2).

Die afferenten Nervenfasern des N. vestibularis verbinden das Neuroepithel der Crista ampullaris und der Macula staticae über das Ganglion vestibulare mit dem Vestibulariskerngebiet in der Rautengrube des Hirnstammes. Die hier entspringenden zweiten Neurone stellen Verbindungen zum Rückenmark, dem Kleinhirn, der Formatio reticularis und den Augenmuskelkernen her.


2 Samandari F, Mai K. Curriculum Funktionelle Anatomie für Zahnmediziner. Berlin, Chicago, London, Sao Paulo, Tokio, Moskau, Prag und Warschau: Quintessenz Verlags-GmbH, 1995.

[Seite 10]

1.2.1 Die zentrale Gleichgewichtsbahn

Jede Kopfbewegung bzw. Körperbewegung führt zu einer Beeinflussung der Gleichgewichtsorgane auf beiden Seiten des Kopfes und damit zu einer bidirektionalen Haarzellenantwort. Dem Zentralen Nerven System (ZNS) werden daher korrelierte, aber unterschiedliche Informationen aus beiden Labyrinthen zugeleitet. Die Verrechnung dieser unterschiedlichen Eingänge bildet die Vorraussetzung, um die Körperbalance aufrecht zu erhalten, koordinierte Kopf- und Körperbewegungen durchzuführen und die Augen auf einen Punkt fixiert zu halten, wenn das fixierte Objekt oder unser Körper bewegt wird (2).

[Seite 11]

Die afferenten Nervenfasern des N. vestibularis verbinden das Neuroepithel der Crista ampullaris und der Macula Staticae über das Ganglion Vestibulare mit dem Vestibulariskerngebiet in der Rautengrube des Hirnstammes. Die hier entspringenden zweiten Neurone stellen Verbindungen zum Rückenmark, dem Kleinhirn, der Formatio Reticularis und den Augenmuskelkernen her. [...]


2 Samandari F, Mai J. Funktionelle Anatomie für Zahnmediziner. Berlin, Chicago, London, Sao Paulo, Tokio, Moskow, Prag und Warschau: Quintessenz Verlags-GmbH, 1995.

Anmerkungen

Fast identisch mit identischer Literaturreferenz. Ohne Hinweis auf eine Übernahme.

Sichter
(Graf Isolan)

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki