Fandom

VroniPlag Wiki

Analyse:Kb/Fragment 011 03

31.381Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Graf Isolan
Gesichtet
No.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 11, Zeilen: 3-15, 17-21, 25-28
Quelle: Wegner 2007
Seite(n): 13-14, Zeilen: 13:14-19 - 14:1-4.8.11-20
Wird ein Nystagmus durch Kopfbewegungen, experimentelle Reize am Gleichgewichtsorgan oder durch Erkrankungen im Gleichgewichtssystem verursacht, spricht man von vestibulärem Nystagmus. Er ist unwillkürlich, da er Folge eines reflektorischen Vorganges ist.

Die Haupteigenschaft des vestibulären Nystagmus ist eine kurze Reaktionszeit von unter 16ms. Sie ermöglicht es schnelle Augenbewegungen zu koordinieren, um schnelle Kopf- oder Körperbewegungen kompensieren zu können (5).

Die Bedeutung des vestibulären Nystagmus für das tägliche Leben erkennt man am besten an Patienten, denen dieser Reflex durch Erkrankungen ihrer Gleichgewichtsorgane verloren gegangen ist. Bei diesen Patienten führen die Mikrobewegungen des Herzschlages dazu, dass ein stabiles Abbild der Umwelt auf der Retina nicht zustande kommt.

1.3.1 Spontannystagmus

Frenzel definiert einen Spontannystagmus als einen Nystagmus, der wirklich spontan und ohne weiteres Zutun vorhanden ist. [...] Ein auftretender Spontannystagmus bei Patienten mit Gleichgewichtsstörungen deutet auf eine vestibulo-okuläre Dysfunktion hin. Ein latenter Spontannystagmus kann durch unspezifische Provokationsmaßnahmen aufgezeigt werden. Dazu zählt man Kopfschütteln, Körperlagerung, aber auch alle anderen Reize, die unspezifisch die Vigilanz erhöhen (6). [...]

Ein Spontannystamus kann allerdings auch bei völlig gesunden Menschen auftreten und gilt in diesen Fällen als physiologisch. Diese Art physiologischer Spontannystagmus wird nur bei nystagmographischer Registrierung in völliger Dunkelheit sichtbar und unterscheidet sich daher eindeutig von einem pathologischen Nystagmus (7).


5 Maas EF, Huebner WP, Seidman SH, et al. Behavior of human horizontal vestibulo-ocular reflex in response to high-acceleration stimuli. Brain Res 1989; 499(1): 153-156.

6 Scherer H. Das Gleichgewicht I. Berlin Heidelberg New York: Springer Verlag. 1984.

7 Mulch G, Lewitzki W. Spontaneous and positional nystagmus in healthy persons demonstrated only by electronystagmography: physiological spontaneous nystagmus or "functional scar"? Arch Otorhinolaryngol 1977; 215(2): 135-145.

[Seite 13]

Daher wird ein Nystagmus der durch Kopfbewegungen, durch experimentelle Reize am Gleichgewichtsorgan oder durch Erkrankungen im Gleichgewichtssystem ausgelöst wird, vestibulärer Nystagmus genannt. Er ist unwillkürlich, da er Folge eines reflektorischen Vorganges ist. Die Haupteigenschaft des vestibulären Nystagmus ist eine kurze Reaktionszeit von unter 16 ms. Sie ermöglicht es, dass das Gehirn schnelle Augenbewegungen koordinieren kann, um schnelle Kopf- oder Körperbewegungen kompensieren zu können (12).

[Seite 14]

Die Bedeutung des vestibulären Nystagmus für das tägliche Leben erkennt man am besten an Patienten, denen dieser Reflex durch Erkrankungen Ihrer Gleichgewichtsorgane verloren gegangen ist. Bei diesen Patienten führen die Mikrobewegungen des Herzschlages dazu, dass ein stabiles Abbild der Umwelt auf der Retina nicht zustande kommt (13).

[...]

1.3.1 Der Spontannystagmus

[...]

Frenzel definierte einen Spontannystagmus als einen Nystagmus, der wirklich spontan und ohne weiteres Zutun vorhanden ist. Ein auftretender Spontannystagmus bei Patienten mit Gleichgewichtsstörungen deutet auf eine vestibulo-okulare Dysfunktion hin. Spontannystagmen treten allerdings auch bei völlig gesunden Menschen auf und gelten in diesen Fällen als physiologisch. Solch ein physiologischer Spontannystagmus wird nur bei nystagmographischer Registrierung in völliger Dunkelheit sichtbar und unterscheidet sich daher eindeutig von einem pathologischen Spontannystagmus (15). Ein latenter Spontannystagmus kann durch unspezifische Provokationsmaßnahmen aufgezeigt werden. Dazu zählt man Kopfschütteln, Körperlagerung, aber auch alle anderen Reize, die unspezifisch die Vigilanz erhöhen (1).


1 Scherer H. Das Gleichgewicht. 2 ed. Berlin: Springer Verlag, 1997.

12 Maas EF, Huebner WP, Seidman SH, et al. Behavior of human horizontal vestibulo-ocular reflex in response to high-acceleration stimuli. Brain Res 1989; 499(1): 153-156.

13 Leigh RJ, Brandt T. A reevaluation of the vestibulo-ocular reflex: new ideas of its purpose, properties, neural substrate, and disorders. Neurology 1993; 43(7): 1288-1295.

15 Mulch G, Lewitzki W. Spontaneous and positional nystagmus in healthy persons demonstrated only by electronystagmography: physiological spontaneous nystagmus or "functional scar"? Arch Otorhinolaryngol 1977; 215(2): 135-145.

Anmerkungen

Weitgehend übereinstimmend bis hin zu den Literaturreferenzen. Ohne Hinweis auf eine Übernahme.

Sichter
(Graf Isolan)

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki