Fandom

VroniPlag Wiki

Analyse:Kb/Fragment 012 07

31.340Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Graf Isolan
Gesichtet
No.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 12, Zeilen: 7-30
Quelle: Wegner 2007
Seite(n): 14-15, Zeilen: 14:21-25 - 15:1 ff.
Als signifikant wird ein Spontannystagmus dann betrachtet, wenn aufeinander folgende Nystagmen für die Dauer von mindestens 30 sec aufgezeichnet oder beobachtet werden können (8) (9) (10) (11).

1.3.2 Akuter einseitiger Funktionsverlust des Gleichgewichtsorgans

Normalerweise senden die afferenten Nervenfasern der Otholithenapparate und der Bogengänge beider Gleichgewichtsorgane einen gleichmäßigen und tonischen Signalstrom in das Gleichgewichtskerngebiet. Eine Asymmetrie dieses Grundtonus irgendwo in den peripheren und zentralen Nervenbahnen führt zu einem Schwindelgefühl. Schnelle Kopfbewegungen lösen generell ein Schwindelgefühl beim Menschen aus, da sie die Seitendifferenz der neuronalen Aktivität besonders hervorheben (12). Im Falle eines einseitigen Funktionsverlustes eines Gleichgewichtsorgans kommt es zu einer Senkung der Spontanaktivität im Gleichgewichtsnerv der betroffenen Seite und daraus resultierend zu einer Abnahme des afferenten Informationsstromes zum Gleichgewichtskerngebiet. Daraus resultieren Symptome wie Spontannystagmus und eine Abnahme der vestibulären Reaktion in der Dynamik (13).

Eine Seitendifferenz der neuronalen Aktivität, wie sie bei physiologischen Drehbeschleunigungen auftritt, findet dadurch statt. Diese Seitendifferenz setzt sich bis zu den Augenmuskelkernen fort und es kommt zu einem ipsilateralen Augenmuskeltonus. Die Augen werden synchron aus der Mittelstellung langsam zur kranken Seite gezogen (langsame Phase des Nystagmus) und stellen sich dann ruckartig zurück (schnelle Phase des Nystagmus). Die schnelle Phase des Nystagmus ist immer zur gesunden Seite gerichtet.

Über die Ätiologie der Erkrankung weiß man noch zu wenig. Neben Entzündungen, vaskulären Störungen, toxischen Einwirkungen und Traumen muss auch mit Störungen biochemischer Prozesse gerechnet werden.


8 Eviatar L, Eviatar A. The normal nystagmic response of infants to caloric and perrotatory stimulation. Laryngoscope 1979; 89: 1036-1045.

9 Coats AC, Smith SY. Body position and the intensity of caloric nystagmus. Acta Otolaryngol 1967; 63(6): 515-532.

10 Bos JH, Oosterveld WJ, Philipszoon AJ, et al. On pathological spontaneous and positional nystagmus. Pract Otorhinolaryngol 1963; 25: 282-90.

11 Takahashi J, Kitamura K, Miyata M. Spontaneous nystagmus in normal subjects. ORL J Otorhinolaryngol Relat Spec 1996; 58(1): 42-45.

12 Baloh RW, Honrubia V. Clinical neurophysiology of the vestibular system. Contemp Neurol Ser 1979; 18: 1-21.

13 Fetter M, Dichgans J. Adaptive mechanisms of VOR compensation after unilateral peripheral vestibular lesions in humans. J Vestib Res 1990; 1(1): 9-22.

[Seite 14]

Generell wird ein Spontannystagmus erst als signifikant betrachtet, wenn für die Dauer von mindestens 30 Sekunden aufeinander folgende Nystagmen aufgezeichnet werden können (16).

1.4 Akuter einseitiger Funktionsverlust des Gleichgewichtsorgans

Normalerweise senden die afferenten Nervenfasern der Otholithenapparate und der Bogengänge beider Gleichgewichtsorgane einen gleichmäßigen und tonischen Signalstrom in

[Seite 15]

das Gleichgewichtskerngebiet. Eine Asymmetrie dieses Grundtonus in den peripheren oder zentralen Nervenbahnen führt zu einem Schwindelgefühl. Schnelle Kopfbewegungen lösen generell ein Schwindelgefühl beim Menschen aus, da sie eine hohe Seitendifferenz der neuronalen Aktivität verursachen (17). Im Falle eines einseitigen Funktionsverlustes eines Gleichgewichtsorganes kommt es zu einer Senkung der Spontanaktivität im Gleichgewichtsnerven der betroffenen Seite und daraus resultierend zu einer Abnahme des afferenten Informationsstromes zum Gleichgewichtskerngebiet. Es resultieren Symptome wie Spontannystagmus und eine Abnahme der vestibulären Reaktion in der Dynamik (18) (19), und es entsteht eine Seitendifferenz der neuronalen Aktivität, wie sie bei physiologischen Drehbeschleunigungen auftritt. Diese Seitendifferenz setzt sich bis zu den Augenmuskelkernen fort und es kommt zu einem ipsilateralen Augenmuskeltonus. Die Augen werden langsam und synchron aus der Mittelstellung zur kranken Seite gezogen (langsame Phase des Nystagmus) und stellen sich dann ruckartig zurück (schnelle Phase des Nystagmus). Die schnelle Phase des Nystagmus ist dabei immer zur gesunden Seite gerichtet.

Über die Ätiologie der Erkrankung weiß man noch zu wenig. Neben Entzündungen, vaskulären Störungen, toxischen Einwirkungen und Traumen muss auch mit Störungen biochemischer Prozesse gerechnet werden.


16 Eviatar A, Goodhill V, Wassertheil S. The significance of spontaneous and positional nystagmus recorded by electronystagmography as an independent test. Ann Otol Rhinol Laryngol 1970; 79(6): 1117-1128.

17 Baloh RW. Vertigo. Lancet 1998; 352(9143): 1841-1846.

18 Fetter M, Dichgans J. Adaptive mechanisms of VOR compensation after unilateral peripheral vestibular lesions in humans. J Vestib Res 1990; 1(1): 9-22.

19 Goebel JA. The ten-minute examination of the dizzy patient. Semin Neurol 2001; 21(4): 391-398.

Anmerkungen

Weitgehend übereinstimmend; ohne Hinweis auf eine Übernahme.

Sichter
(Graf Isolan)

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki