Fandom

VroniPlag Wiki

Analyse:Kw/Fragment 093 26

31.363Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
Verschleierung
Bearbeiter
SleepyHollow02
Gesichtet
No.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 093, Zeilen: 26-31
Quelle: Stickelbrock 2004
Seite(n): 736, Zeilen: 0
Vor der Reform sprach vieles dagegen522, dass von rechtswidrig hergestellten Vorlagen rechtmäßige Kopien hergestellt werden konnten. Auch wenn es bislang nicht ausdrücklich in § 53 Abs. 1 UrhG geregelt war, ließ sich aus dem Rechtsgedanken zu § 96 UrhG entnehmen, dass rechtswidrig hergestellte Werkstücke nicht Gegenstand weiterer Nutzungshandlungen sein sollten523.

522 Vgl. hierzu die Ausführungen in Teil 3 Punkt A II 2, S. 85 ff.

523 Leupold/Demisch, ZUM 2000, 379 (383 f.); Braun, GRUR 2001, 1106 (1107); Loewenheim, in: Festschrift f. Dietz 2001, 415 (419 f.); Decker, in: Möhring/Nicolini, UrhG, § 53 Rn. 9; Flechsig, ZUM 2003, 795 (796); a.A. Mönkemöller GRUR 2000, 663 (667f.); Kreutzer, GRUR 2001, 193 (200); Schack, in: Festschrift f. Erdmann 2002, 165 (165 ff.)

Bereits vor der Novellierung sprach vieles dagegen, dass von urheberrechtswidrig hergestellten Vorlagen rechtmäßige Kopien hergestellt werden konnten. Auch wenn dies in § 53 UrhG bislang nicht ausdrücklich normiert war, ließ sich aus dem Rechtsgedanken des § 96 UrhG12 entnehmen, dass rechtswidrig hergestellte Werkstücke nicht Gegenstand weiterer Nutzungshandlungen sein sollten13.

12 Ein unmittelbares Verbot ergab sich zwar auch aus § 96 UrhG nicht, da dieser auf die Verwertungshandlungen der Verbreitung und der öffentlichen Wiedergabe beschränkt ist. Dies beruht aber wesentlich auf dem Entstehungszeitpunkt der Vorschrift, in dem der Vervielfältigung noch nicht die Bedeutung zukam, die ihr im digitalen Zeitalter beizumessen ist, sie insbesondere keine Auswirkungen auf den Primärmarkt hatte.

13 Leupold/Demisch, ZUM 2000, 379 (383ff.); Braun, GRUR 2001, 1106 (1107); Loewenheim, in: Festschr. f. Dietz, 2001, S. 415 (419ff.); Schaefer, in: Festschr. f. Nordemann, 1999, S. 191 (196); Möhring/Nicolini/Decker (o. Fußn. 6), § 53 Rdnr. 9; Flechsig, ZUM 2003, 795 (796). A.A. Mönkemöller, GRUR 2000, 663 (667f.); Kreutzer, GRUR 2001, 198 (200); Schack, in: Festschr. f. Erdmann, 2002, S. 165ff.

Anmerkungen

Wegen der relativen Kürze des Texts könnte das Fragment auch eine zufällige Parallelschöpfung sein. Bemerkenswert bliebe aber auch dann die Ähnlichkeit der Belege.

Sichter

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki