Fandom

VroniPlag Wiki

Analyse:Ma/Fragment 514 01

31.268Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
PlagProf:-)
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 514, Zeilen: 1-11
Quelle: Münchener_Kommentar_Bd6
Seite(n): 856, Zeilen: Rn 39
[Deshalb ist auch die Sicherungsübereignung kultureller Wertgegenstände, die immerhin ein Sicherungsbedürfnis voraussetzt, in der Regel etwas verdächtiger als ein Aus]tauschgeschäft zu bewerten.625 Allgemein soll dabei der bekannt schlechten Vermögenslage des Veräußerers die völlig unbekannte Vermögenslage gleich zu achten sein, sodass bei dieser Vermögenssituation auch die Erklärungen des Veräußerers wenig Vertrauen verdienen.626 Neben Liquiditätsschwierigkeiten stellen auch frühere unkorrekte kaufmännische Verhaltensweisen des Veräußerers wichtige Indizien dar, die der Erwerber nicht unbeachtet lassen darf. Während eine aktuelle oder vorübergehende schlechte Liquiditätslage im (inter-)nationalen Kunsthandel allgemein noch keinen Anlass für Bösgläubigkeit begründet, darf der Erwerber in seiner Beurteilung bspw. Ungereimtheiten bei der Abwicklung des Geschäfts (wie etwa mehrere Rechnungen) nicht vernachlässigen.

625 Vgl. Quack in Münchener Kommentar zum Bürgerlichen Gesetzbuch – Band 6 Sachenrecht: §§ 854–1296, 4. Aufl. 2004, § 932, Rdnr. 32–40.

626 Vgl. Quack in Münchener Kommentar zum Bürgerlichen Gesetzbuch – Band 6 Sachenrecht: §§ 854–1296, 4. Aufl. 2004, § 932, Rdnr. 32–40.

... deshalb ist auch die Sicherungsübereignung, die ja immerhin ein Sicherungsbedürfnis voraussetzt, etwas verdächtiger als ein Austauschgeschäft [...]. Der bekannt schlechten Vermögenslage des Veräußerers ist die völlig unbekannte Vermögenslage gleich zu achten. Bei unbekannter Vermögenssituation verdienen auch die Erklärungen des Veräußerers wenig Vertrauen.89 Früheres unkorrektes kaufmännisches Verhalten des Veräußerers ist ein Indiz, das der Erwerber nicht unbeachtet lassen darf.90 Ebenso wenig darf er Ungereimtheiten bei der Abwicklung des Geschäfts (zB mehrere Rechnungen) vernachlässigen.91 Die schlechte Liquiditätslage eines Wirtschaftszweigs allgemein begründet hingegen noch keinen Anlass für Bösgläubigkeit.92
Anmerkungen

Fortsetzung von Fragment_513_18. Hier wird eine komplette Randnummer mit leichten Umformulierungen übernommen. Das wird aus einigen "Vgl."-Verweisen auf neun Randnummern nicht ersichtlich.

Sichter
SleepyHollow02

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki