Fandom

VroniPlag Wiki

Analyse:Ma/Fragment 581 01

31.359Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
PlagProf:-)
Gesichtet
No.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 581, Zeilen: 1-9
Quelle: Grell 1999
Seite(n): 204, Zeilen: 23-33
[Die zur Entscheidung berufene Raubgutkammer des Bundesgerichts widersprach einer solchen Behauptung jedoch mit dem Argument, dass Emil Bührle lediglich ein Kunstsammler,] jedoch kein Kunsthändler sei und nicht unmittelbar die Gemälde von einem Deutschen, sondern direkt bei einer Galerie in der Schweiz erworben habe. Die Raubgutkammer attestierte Bührle zwar, dass er sicherlich als erfahrener Sammler und Kunstkenner zu qualifizieren sei, er jedoch nicht professionell mit Gemälden handle und darum als „amateur éclairé“ einzustufen sei. Aufgrund seiner nur privat verfolgten Sammeltätigkeit sei er trotz seiner kunstgeschichtlichen Ausbildung nicht dazu verpflichtet gewesen, Nachforschungen anzustellen, auf welche Weise der in der Kunstwelt als renommiert, seriös und ehrlich geltende Theodor Fischer in den Besitz der besagten Gemälde gekommen sei.745

745 Vgl. die Kommentierung der Entscheidung bei Grell, Entartete Kunst – Rechtsprobleme der Erfassung und des späteren Schicksals der sogenannt Entarteten Kunst, 1999, S. 197–206.

Emil Bührle sei ein Kunstsammler, kein Kunsthändler1156 und habe direkt bei einer Galerie in der Schweiz und nicht bei einem Deutschen gekauft. Er sei sicherlich ein Sammler und Kunstkenner, der aber nicht professionell mit Bildern handle und darum als „amateur éclairé“ einzustufen sei. Darum sei er trotz seiner kunstgeschichtlichen Ausbildung nicht verpflichtet gewesen, Nachforschungen anzustellen, auf welche Weise der in der Kunstwelt als renommiert, seriös und ehrlich geltende Theodor Fischer in den Besitz der besagten Bilder gekommen sei.
Anmerkungen

Nur ein "Vgl."-Verweis auf "die Kommentierung der Entscheidung", mit Angabe eines zehnseitigen Abschnitts. Fortsetzung von Fragment 580 05.

Sichter

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki