Fandom

VroniPlag Wiki

Analyse:Mg/Fragment 107 27

31.371Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
Verdächtig
Bearbeiter
Hotznplotz, Bummelchen
Gesichtet
No.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 107, Zeilen: 23-31; 108-109
Quelle: Adolph 1991
Seite(n): 120, Zeilen:
Auf den Vorwurf, von den vorgeschlagenen Arbeitsaufträgen abzuweichen, erwiderte ein Vertreter des gesamtdeutschen Ministeriums, "daß die bisherige Arbeit des interministeriellen Ausschusses stark hinter der des Forschungsbeirates nachhinke. Es sei zwischen dem interministeriellen Ausschuß und dem Forschungsbeirat ein Vakuum entstanden, das die erforderliche Zusammenarbeit störe und zur Unzufriedenheit führen müsse. Zwar seien in allen Ressorts Referenten bestellt und Arbeitsstäbe für Fragen der Wiedervereinigung gebildet worden, die aber mehr oder weniger ein Eigenleben fuhren und weder untereinander noch mit dem interministeriellen Ausschuß Verbindung halten."[FN 5]

[FN 5] Vermerk vom 26.6.1952 über die Sitzung des interministeriellen Ausschusses beim Bundesminister für gesamtdeutsche Fragen am 24.6.1952, in: BarchK B 102/13312.

[...] genauso wie man es ihm von seiten des Wirtschaftsministeriums zum Vorwurf machte, daß er bisher "einige Themen sehr stark vertieft habe, im übrigen aber von den ihm vom interministeriellen Ausschuß vorgeschlagenen Themen abgewichen sei."[FN 384] Wogegen der Vertreter des gesamtdeutschen Ministeriums konterte, "[...] daß die bisherige Arbeit des interministeriellen Ausschusses stark hinter der des Forschungsbeirates nachhinke. Es sei zwischen dem interministeriellen Ausschuß und dem Forschungsbeirat ein Vakuum entstanden, das die erforderliche Zusammenarbeit störe und zur Unzufriedenheit führen müsse. Zwar seien in allen Ressorts Referenten bestellt und 'Arbeitsstäbe' für Fragen der Wiedervereinigung gebildet worden, die aber mehr oder weniger ein Eigenleben führen und weder untereinander noch mit dem interministeriellen Ausschuß Verbindung halten."[FN 385]

[FN 384] BA, B 137/937, Entwurf, Vermerk, 1/3-590, betr.: Vorbereitung einer Sitzung des interministeriellen Ausschusses für die Wiedervereinigung Deutschlands, vom 18. Juni 1952.

[FN 385] BA, B 102/13312, Vermerk über die Sitzung des interministeriellen Ausschusses beim Bundesminister für gesamtdeutsche Fragen am 24.6.1952, I A 2 c, vom 26. Juni 1952.

Anmerkungen

Obwohl die Quelle für das letzte Zitat bei Adolph mit der des Verf. identisch ist, sind bei Letzterem bei "Arbeitsstäbe" keine Anführungszeichen gesetzt. Wahrscheinlich aus den Roth-Büchern (s. Roth 1998b,S.355,[Fn 33] ).

Sichter

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki