Fandom

VroniPlag Wiki

Analyse:Mg/Fragment 162 22

31.371Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
Verdächtig
Bearbeiter
Bummelchen
Gesichtet
No.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 162, Zeilen: 22-29
Quelle: Adolph 1991
Seite(n): 113, Zeilen:
Dagegen schien das Bundesinnenministerium kein Interesse an den Arbeiten zu haben und verzichtete auf die Entsendung eines Ministerialreferenten. Wie hausinterne Be-sprechungen ergaben, glaubte man im Innenministerium nicht an eine baldige Wiedervereinigung: „Nach den Besprechungen, die in unserem Haus geführt wurden, halte ich den Tag ,X' unter dem jetzigen Besatzungsstatut für unwahrscheinlich. Wir kommen zu dem Ergebnis, daß es unmöglich ist, eine freie Wahl durchzuführen unter dem Status der sowjetischen Besatzungsmacht."[Fn 4]

...

[Fn 4] Diskussionszusammenfassung der .Arbeitstagung des Forschungsbeirates vom 2.7.1952, in- PA/AA B 10/215.

Kein großes Interesse an der Tätigkeit des Forschungsbeirates hatte man nach einer ersten Fühlungnahme auch im Bundesinnenministerium. Der Leiter der Berliner Vertretung des Innenministeriums, Ministerialrat Dr. Frh. von Fritsch, verkündete im Juli 1952 das Ergebnis einer hausinternen Besprechung: “Nach den Besprechungen, die in unserem Haus geführt wurden, halte ich den Tag “X“ unter dem jetzigen Besatzungsstatut für unwahrscheinlich. Wir kommen zu dem Ergebnis, daß es unmöglich ist, eine freie Wahl durchzuführen unter dem Status der sowjetischen Besatzungsmacht." [Fn 367]

...

[367] Im Ausschuß für Sonderfragen der gewerblichen Wirtschaft und Bilan zierungsausschuß.

Anmerkungen

1:1 Übernahme eines Zitates.

Sichter

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki