Fandom

VroniPlag Wiki

Analyse:Mso/Fragment 051 01

31.371Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Hindemith
Gesichtet
No.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 51, Zeilen: 1-20
Quelle: Kühn 2008
Seite(n): 38, 39, 42, Zeilen: 38: 25ff; 39: 1ff; 42: 7ff
[Sie erklären diesen Effekt mit einer Inhibition der hydrolytischen] Aktivität der cAMP-degradierenden PDE3, einem neben der cGMP-spezifischen PDE5 ebenfalls im Corpus cavernosum penis identifizierten PDE-Isoenzym, infolge der Bindung von cGMP an eine außerhalb des katalytischen Zentrums lokalisierte Bindungsstelle des Enzyms [162]. Diese Schlussfolgerung wird durch eine Arbeit von KIM ET AL. (2000) unterstützt, die über eine Akkumulation von cGMP in kultivierten cavernösen Myozyten als Reaktion auf die Zugabe von Forskolin oder Prostaglandin E1 (PGE1) zum Kulturmedium berichten [163].

Die Ergebnisse der Quantifizierung zyklischer Nukleotide zeigen, dass eine Erhöhung der zellulären Konzentration von cGMP durch den PDE5-Inhibitor Tadalafil die deutlichsten antagonistischen Effekte auf die durch NE und ET-1 induzierte tonische Kontraktion der isolierten Streifenpräparate der Transitionalzone der Prostata hat. Die Akkumulation von cAMP in Gegenwart der PDE5-Inihbitoren Vardenafil und Tadalafil ist ein Hinweis darauf, dass die von cGMP oder cAMP vermittelten Mechanismen der Signaltransduktion in den Myozyten der Prostata nicht unabhängig voneinander sind und wahrscheinlich durch einen Cross Talk synergistisch interagieren.

5.3 Selektive PDE-Inhibitoren: Eine neue Option in der Therapie des Benignen Prostata-Syndroms?

In der Urologie markieren die selektiven PDE5-Inhibitoren Sildenafil (VIAGRA®), Vardenafil (LEVITRA®) und Tadalafil (CIALIS®) gegenwärtig den Goldstandard in der oralen Pharmakotherapie der Erektilen Dysfunktion (ED).


[162.] Stief CG, Ückert S, Becker AJ, Harringer W, Truss MC, Forssmann WG, Jonas U: Effects of sildenafil on cAMP and cGMP levels in isolated human cavernous and cardiac tissue. UROLOGY 55: 146-150, 2000

[163.] Kim NN, Huang Y, Moreland RB, Kwak SS, Goldstein I, Traish A: Cross-regulation of intracellular cGMP and cAMP in cultured human corpus cavernosum smooth muscle cells. Mol Cell Biol Res Commun 4: 10-14, 2000

Sie erklären diesen Effekt mit einer Inhibition der hydrolytischen Aktivität der cAMP-degradierenden PDE3, einem neben der cGMP-spezifischen PDE5 ebenfalls im Corpus cavernosum penis identifizierten PDE-Isoenzym, infolge der Bindung von cGMP an eine außerhalb des katalytischen Zentrums lokalisierte Bindungstelle des Enzymproteins (78). Diese Schlußfolgerung wird durch eine Arbeit von KIM ET AL. (2000) unterstützt, die über eine Akkumulation von cGMP in kultivierten cavernösen Myozyten als Reaktion auf die Zugabe von Forskolin oder Prostaglandin E1 (PGE1) zum Kulturmedium berichten. Offensichtlich sind beide Signalübertragungswege synergistisch an der Kontrolle des Tonuszustands der cavernösen glatten Muskelzellen beteiligt (79).

[Seite 39]

Die Ergebnisse der Quantifizierung zyklischer Nukleotide zeigt, daß eine Erhöhung der zellulären Konzentration von cGMP und cAMP durch vasoaktive Substanzen gleiche Effekte auf die tonische Kontraktion der glatten Muskulatur des humanen Ureters hat. Die Akkumulation von cAMP in Gegenwart der PDE5 - Inhibitoren E 4021 und BAY 12-7715 ist ein Hinweis darauf, daß die von cGMP oder cAMP vermittelten Mechanismen der Signaltransduktion in der Uretermuskulatur nicht unabhängig voneinander sind und wahrscheinlich durch einen Cross Talk synergistisch agieren.

5.3 Selektive PDE-Inhibitoren: Eine neue Option in der Pharmakotherapie der Urolithiasis?

[Seite 42]

In der Urologie markieren die selektiven PDE5-Inhibitoren Sildenafil (VIAGRA®), Vardenafil (LEVITRA®) und Tadalafil (CIALIS®) den Goldstandard in der oralen Pharmakotherapie der Erektilen Dysfunktion (ED).


78. Stief C.G., Ückert S., Becker A.J., Harringer W., Truss M.C., Forssmann W.G., Jonas U. (2000) Effects of sildenafil on cAMP and cGMP levels in isolated human cavernous and cardiac tissue. UROLOGY 55: 146 - 150

79. Kim N.N., Huang Y.H., Moreland R.B., Kwak S.S., Goldstein I., Traish A. (2000) Crossregulation of intracellular cGMP and cAMP in cultured human corpus cavernosum smooth muscle cells. Mol. Cell. Biol. Res. Commun. 4: 10 – 14

Anmerkungen

Ein Verweis auf die Quelle fehlt.

Sichter
(Hindemith)

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki