Fandom

VroniPlag Wiki

Analyse:Nz/Fragment 063 01

31.373Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Bummelchen
Gesichtet
No.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 63, Zeilen: 1-19
Quelle: Nz et al 2001
Seite(n): 211, Zeilen: Sp 1, Sp 2
Es liegen Studien an Patienten mit cVF vor, die eine signifikante Verminderung der SR Ca2+-ATPase mRNA auf der Ebene des Expressionsniveaus nach mehr als drei, bzw. mehr als sechs Monaten feststellten (Lai et al. 1999; Ohkusa et al. 1999). Bestätigt wurden diese Ergebnisse von Brundel et al. (1999), die sowohl eine Verminderung der SR Ca2+-ATPase mRNA Konzentration bewiesen, als auch einen erniedrigten Proteingehalt nachweisen konnten.

Im Gegensatz dazu beobachteten van Gelder et al. (1999), an Patienten bei denen sie ebenfalls wie bei Ohkusa et al. (1999), ein mehr als sechs Monate anhaltendes cVF nachweisen konnten keine signifikante Verminderung der SR Ca2+-ATPase mRNA Konzentration.

Geht man von einer verminderten Aufnahmekapazität des Sarkoplasmatischen Retikulums für Calcium aus, so würde man erwarten, daß dies zu erhöhten enddiastolischen Calciumkonzentrationen führt und daraus resultierend eine erhöhte diastolische Ruhekraft vorliegt. Die in dieser Arbeit ermittelten Ergebnisse unterstützen diese Annahme, da sowohl eine Invertierung der Kraft-Frequenz-Beziehung, als auch eine Erhöhung der intrazellulären enddiastolischen Calciumkonzentration zu beobachten ist. Ebenso wie eine erhöhte passive „diastolische" Ruhekraft.

Sp 1


Es liegen Studien an Patienten mit cVF vor, die eine signifikante Verminderung der SR Ca2+- ATPase mRNA auf der Ebene des Expressionsniveaus feststellten


Sp 2

(26, 36). Bestätigt wurden diese Ergebnisse von Brundel et al., die sowohl eine Verminderung der SR Ca2+–ATPase mRNA Konzentration bewiesen, als auch einen erniedrigten Proteingehalt nachweisen konnten. Allderdings konnten andere Arbeitsgruppen diese Beobachtung nicht bestätigen (36, 48). Geht man von einer verminderten Aufnahmekapazität des Sarkoplasmatischen Retikulums für Calcium aus, so würde man erwarten, dass dies zu erhöhten enddiastolischen Ca2+-Konzentrationen führt und daraus resultierend eine erhöhte diastolische Ruhekraft vorliegt. Die in dieser Arbeit ermittelten Ergebnisse unterstützen diese Annahme, da sowohl eine Invertierung der Kraft- Frequenz-Beziehung, eine Erhöhung der intrazellulären enddiastolischen Ca2+-Konzentration, als auch eine erhöhte diastolische Ruhekraft zu beobachten ist.


[En 26] Lai LP, Su MJ, Lin JL, Lin FY, Tsai CH, Chen YS, Huang SK, Tseng YZ, Lien WP (1999) Down-regulation of L-type calcium channel and sarcoplasmic reticular Ca(2+)-ATPase mRNA in human atrial fibrillation without significant change in the mRNA of ryanodine receptor, calsequestrin and phospholamban: an insight into the mechanism of atrial electrical remodeling. J Am Coll Kardiol 33(5):1231–1237


[En 36] Ohkusa T, Ueyama T, Yamada J, Yano M, Fujumura Y, Esato K, Matsuzaki M (1999) Alterations in cardiac sarcoplasmic reticulum Ca2+ regulatory proteins in the atrial tissue of patients with chronic atrial fibrillation. J Am Coll Kardio 34(1):255–263


[En 48] Van Gelder IC, Brundel BJ, Henning RH, Tuinenburg AE, Tieleman RG, Deelman L, Grandjean JG, De Kam PJ, Van Gilst WH, Crijns HJ (1999) Alterations in gene expression of proteins involved in the calcium handling in patients with atrial fibrillation. J Cardiovasc Electrophysiol 10(4):552–560

Anmerkungen
Sichter
Bummelchen(Fragment)

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki