Fandom

VroniPlag Wiki

Analyse:Pg/Fragment 097 16

31.364Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Hindemith
Gesichtet
No.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 97, Zeilen: 16-32
Quelle: Clessienne 2008
Seite(n): 3, 4, Zeilen: 3: 14ff; 14: 1ff
Vergleichbare klinische Ergebnisse dreier Bandscheibenprothesen mit unterschiedlichen Designprinzipien lassen allerdings vermuten, dass das Outcome der Bandscheibenprothetik nur zum Teil durch das Implantat selbst bzw. dessen biomechanische Funktionsweise bestimmt wird (Shim et al. 2007, Hallab et al. 2003, Huang et al. 2004). Weitere potenzielle Prognosefaktoren bezüglich des klinischen Ergebnisses können neben der Prozedur (Höhe und Zahl der versorgten Segmente, Auftreten von Komplikationen etc.) der Patient (Diagnose, Co-Morbidität etc.) und der Behandelnde (Indikation, chirurgische Technik etc.) sein (Punt et al. 2008, Regan et al. 2006, Siepe et al. 2006, Siepe et al. 2007, Lu et al. 2008). Bei der Betrachtung dieser Variablen zeigte sich unter anderem, dass bisegmentale Versorgungen schlechtere Ergebnisse als eine monosegmentale Implantation und jüngere Patienten tendenziell ein besseres Outcome als ältere haben (Siepe et al. 2006, Siepe et al. 2007, Lu et al. 2008). Zudem erwies sich die Zahl der durchgeführten Implantationen und damit die Erfahrung des Operateurs als wesentlich für die perioperative Komplikationsrate (Regan et al. 2006). Definitionsgemäß setzt eine degenerative Bandscheibenerkrankung neben strukturellen Veränderungen der Bandscheibe und der angrenzenden [Terminalplatten eine mechanische Dysfunktion des Bewegungssegments und Schmerzen voraus (Adams und Roughley 2006).] Vergleichbare klinische Ergebnisse zweier Bandscheibenprothesen [82] mit unterschiedlichen Designprinzipien [43, 45] lassen allerdings vermuten, dass das Outcome der Bandscheibenprothetik nur zum Teil durch das Implantat selbst bzw. dessen biomechanische Funktionsweise bestimmt wird. Weitere potenzielle Prognosefaktoren bezüglich des klinischen Ergebnisses können neben der Prozedur (Höhe und Zahl der versorgten Level, Auftreten von Komplikationen, etc.) der Patient (Diagnose, Co-Morbidität, etc.) und der Behandler (Indikation, chirurgische Technik, etc.) sein [76, 78, 84, 85, 91].

Bei der Betrachtung dieser Variablen zeigte sich unter anderem, dass bisegmentale Versorgungen schlechtere Ergebnisse als eine monosegmentale Implantation [84, 85] und jüngere Patienten tendenziell ein besseres Outcome als ältere haben [84]. Zudem erwies sich die Zahl der durchgeführten Implantationen und damit die Erfahrung des Operateurs als wesentlich für die perioperative Komplikationsrate [78].

[...] Definitionsgemäß setzt eine

[Seite 4]

degenerative Bandscheibenerkrankung neben strukturellen Veränderungen der Bandscheibe und der angrenzenden Terminalplatten eine mechanische Dysfunktion des Bewegungssegments und Schmerzen voraus [1].


1. Adams MA, Roughley PJ: What is intervertebral disc degeneration, and what causes it? Spine, 31: 2151-2161 (2006)

43. Hallab N, Link HD, McAfee PC: Biomaterial optimization in total disc arthroplasty. Spine, 28: 139-152 (2003)

45. Huang RC, Girardi FP, Cammisa FP, Jr., Wright TM: The implications of constraint in lumbar total disc replacement. J Spinal Disord Tech, 16: 412-417 (2003)

76. Punt IM, Visser VM, van Rhijn LW, Kurtz SM, Antonis J, Schurink GW, van Ooij A: Complications and reoperations of the SB Charite lumbar disc prosthesis: experience in 75 patients. Eur Spine J: October 10, Epub ahead of print (2007)

78. Regan JJ, McAfee PC, Blumenthal SL, Guyer RD, Geisler FH, Garcia R, Jr., Maxwell JH: Evaluation of surgical volume and the early experience with lumbar total disc replacement as part of the investigational device exemption study of the Charite Artificial Disc. Spine, 31: 2270-2276 (2006)

82. Shim CS, Lee SH, Shin HD, Kang HS, Choi WC, Jung B, Choi G, Ahn Y, Lee S, Lee HY: CHARITE versus ProDisc: a comparative study of a minimum 3-year follow-up. Spine, 32: 1012-1018 (2007)

84. Siepe CJ, Mayer HM, Wiechert K, Korge A: Clinical results of total lumbar disc replacement with ProDisc II: three-year results for different indications. Spine, 31: 1923-1932 (2006)

85. Siepe CJ, Mayer HM, Heinz-Leisenheimer M, Korge A: Total lumbar disc replacement: different results for different levels. Spine, 32: 782-790 (2007)

91. Van Ooij A, Oner FC, Verbout AJ: Complications of artificial disc replacement: a report of 27 patients with the SB Charite disc. J Spinal Disord Tech, 16: 369-383 (2003)

Anmerkungen

Ein Verweis auf die QUelle fehlt.

Sichter
(Hindemith)

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki