Fandom

VroniPlag Wiki

Analyse:Pk/Fragment 046 06

31.351Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Graf Isolan, Bummelchen, Guckar
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 46, Zeilen: 6-21
Quelle: Fuchs 2001
Seite(n): 264-265, Zeilen: S.264, 30-32.34-35.37-38.39-45 - S. 265, 1-3.4-6.15-16.17-19
Disposition

Fuchs beschreibt das Stadium der Disposition ganz im Sinne von Gollwitzer & Malzacher (1996) mit den konstitutiven Variablen „Vorliegen einer Zielintention“ und „veränderte Bewusstseinslage“ als kognitives Ergebnis der vorangegangenen Kontemplationsphase. Eine Grundsatzentscheidung für das Sporttreiben ist zu diesem Zeitpunkt getroffen. Wie die Zielhandlung realisiert wird bleibt aber zunächst noch offen. Das mögliche Sportengagement wird vorgeplant. Aus diesem Grund werden hier die Fragen geklärt, wann Sport getrieben werden soll, welche Sportart(en) ausgeübt werden soll(en) und wie oft diese Sportart(en) ausgeübt werden. Diese vage Zielintention stellt noch keinen Zwang dar, das vorgenommene Verhalten unbedingt durchführen zu müssen. Die veränderte Bewusstseinslage ist nun realisierungsorientiert. Die gesamte Wahrnehmung ist auf das Wie des Handlungsvollzugs gelenkt, d.h. auf die Realisierung der Zielintention ausgerichtet. Diese Phase kann wiederum einige Wochen und Monate andauern, bevor man sich in die nächst höhere Phase (Präaktion) begibt oder in eine vorherige Phase (Kontemplation) zurückfällt.

Disposition

Zentrales Merkmal des von uns neu postulierten Stadiums der Disposition ist das Vorliegen einer Zielintention im Sinne von GOLLWITZER/MALZACHER (1996) [...] Diese Zielintention ist das kognitive Ergebnis der vorangegangen Kontemplationsphase [...]; sie hat aber zunächst nur eine Art Grundsatzentscheidung getroffen, [...] Die Details der Handlungsrealisierung sind bei derartigen Zielintentionen noch nicht festgelegt. Offen bleibt deshalb zunächst, wann die Person mit dem Schwimmen anfangen wird, welches Schwimmbad sie auswählt, an welchem Wochentag, zu welcher Uhrzeit und eventuell mit wem zusammen sie geht. Das Vorliegen einer solchen noch eher vagen Zielintention ist natürlich keine Garantie dafür, dass es auch tatsächlich zur Realisierung der Sporthandlung kommen wird, [...]

[S 265]

[Die] Person befindet sich nämlich, nachdem die Zielintention gefasst ist, in einer veränderten Bewusstseinslage, die jetzt nicht mehr wie zuvor realitäts-, sondern realisierungsorientiert ist (GOLLWITZER 1996). [...]; es geht jetzt nicht mehr um das Ob-Überhaupt, sondern vorrangig um das Wie des Handlungsvollzugs. Der Kopf ist frei für Überlegungen zur Realisierung der Zielintention [...] Dieser Zustand kann sich über Wochen und Monate hinziehen, wobei [...] man - der Metapher zum Trotz - die nächste Möglichkeit ergreift, sich über den Rubikon wieder dorthin zurückzuziehen, von wo aus man einst losgezogen war, also ins Stadium der Kontemplation [...].

Anmerkungen

Das Original wird in kleine Stücke gebrochen und diese versehen mit leicht verändertem Füllmaterial wieder in der alten Reihenfolge zusammengesetzt. Das im Original genannte Beispiel wird durch ein äquivalentes ersetzt.

Sichter
Bummelchen

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki