Fandom

VroniPlag Wiki

Analyse:Pk/Fragment 053 01

31.268Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Graf Isolan, Bummelchen, Guckar, Hindemith
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 53, Zeilen: 1-11
Quelle: Achtziger Gollwitzer 2006
Seite(n): 279, Zeilen: 30-32, 39-48
- Stehen für die Realisierung die nötige Zeit und die nötigen Mittel zur Verfügung?

- Werden sich eventuell günstige Gelegenheiten anbieten?

- Welche kurzfristigen und langfristigen positiven und negativen Konsequenzen ergeben sich aus dem Handlungsziel?

- Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass diese Konsequenzen auch wirklich eintreten (vgl. Achtziger & Gollwitzer, 2006, S. 279)?

Das Abwägen der Realisierbarkeit beinhaltet also die subjektiv zu erwartenden kurzfristigen und langfristigen positiven und negativen Folgen. Darüber hinaus greift sie die Wahrscheinlichkeit einer Realisierbarkeit des Wunsches oder des potentiellen Ziels auf.

[Zeilen 30-32]

- Stehen sowohl die zur Realisierung des Wunsches nötige Zeit als auch die Mittel zur Verfügung?

- Werden sich evtl. günstige Gelegenheiten anbieten?

[Zeilen 39-48]

- »Wie positiv bzw. negativ können diese Konsequenzen für mich sein?«

- »Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass diese Konsequenzen auch wirklich eintreten werden?«

Die Beantwortung dieser Fragen geschieht, indem man durch die genannten Fragen den erwarteten Nutzen eines Wunsches bzw. potenziellen Ziels erwägt und sich Gedanken darüber macht, welche positiven und negativen, unmittelbaren und langfristigen Folgen mit welcher Wahrscheinlichkeit mit der Realisierung des Wunsches bzw. des potenziellen Ziels verknüpft sind.

Anmerkungen

Vor der "Quellenangabe" fast wörtliche Übernahmen (lediglich leichte Kürzungen sind feststellbar). Trotzdem nur ein "vgl." und keine Kennzeichnung als Zitat. Danach geht die Übernahme von Formulierungen aus der Quelle ohne Hinweis weiter. Nirgends eine Kennzeichnung der kopierten Sentenzen (z.B. durch Gänsefüßchen).

Sichter
Bummelchen (Text korrekt wiedergegeben) Hindemith (Plagiats-Kategorie)

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki