Fandom

VroniPlag Wiki

Analyse:Sf/Fragment 075 19

31.349Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion2

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Pwolle
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 75, Zeilen: 19-25
Quelle: Leipner 2002
Seite(n): 64, Zeilen: 1-17
Das System LiCl-ZnCl2-H2O

Dieses System stellt die Kombination einer lösenden mit einer quellenden Schmelze dar. Schmelzen einer Zusammensetzung LiCl:ZnCl2:H2O wie 2:1:4 wirken als Quellungsmittel, eine Erhöhung des ZnCl2-Anteils bei gleichzeitiger Verringerung des LiCl-Gehaltes in der Schmelze führt zu Erhöhung der Lösekraft. Bei Verhältnissen LiCl:ZnCl2:H2O wie 1:1:4 und 1:2:4 können mit einer Cellulose mit DP=756 bei 80 °C Lösungen bis 3 Ma-% hergestellt werden.

4.2.3.4. Das System LiCl-ZnCl2-H2O

Dieses Salzhydratsystem stellt eine Mischung aus einer die Cellulose lösenden (ZnCl2-H2O) und einer Cellulose quellenden (LiCl-H2O) Komponente dar.

...

Tab. 4.2-6: Löslichkeitsversuche im System LiCl-ZnCl2-H2O

Nr. Schmelzzusammensetzung,

Molverhältnis von

LiCl/ZnCl2/H2O
Cellulosemenge
(e-beam) / Ma-%
Beobachtung
C1 2/1/4 1 Quellung der Cellulose
C2 1/1/4 1 Cellulose gelöst
C3 1/2/4 3 Cellulose gelöst
C4 1/2/6 5 Cellulose gelöst, sehr viskos
C5 1/2/8 5 Cellulose gelöst
Anmerkungen

Der erste Satz dieses Unterkapitels wurde sinngemäß aus der Quelle übernommen. Der weitere Text ist eine verkürzte Zusammenfassung der experimentellen Ergebnisse aus der Quelle. Die Tabellenform wurde dabei in Text umformatiert. Es wurden nicht alle experimentellen Ergebnisse aus der Quelle übernommen ("1/2/6" und "1/2/8" fehlen). Die Quelle wird in diesem Abschnitt nicht genannt.

Sichter
Ralf3

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki