Fandom

VroniPlag Wiki

Analyse:Skl/Fragment 052 01

31.373Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
ÜbersetzungsPlagiat
Bearbeiter
Graf Isolan
Gesichtet
No.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 52, Zeilen: 1-13
Quelle: Le Moigne und Lebon 2002
Seite(n): 10-11, Zeilen: 10:22-36 - 11:1ff
[Im Übrigen verändert] sich die Struktur der Einwanderung, die Herkunftsregionen werden vielfältiger. Während sich die Einwanderung aus Italien verringert, gewinnen die spanische (insbesondere familiäre), die portugiesische (20.000 im Jahre 1959, 1965 liegt sie bei über 200.000), sowie auch die erneute Einwanderung aus Marokko und Algerien und die hinzukommende aus Schwarzafrika an Bedeutung. Im Ganzen wächst die ausländische und algerische Einwanderung zwischen 1956 und 1965 um rund eine Million, so dass die Zahl der ausländischen Bevölkerung (ausgenommen Algerier) auf 2.300.000 ansteigt. Die Ausdehnung geschieht allerdings größtenteils unkontrolliert, die Quote der nachträglichen Regulierung des ONI liegt 1965 bei 79 Prozent. Die Regierung reagiert auf die Missstände mit der Einführung einer Kontrolle der algerischen und schwarzafrikanischen Einwanderung, der Ausweitung der Kompetenzen des 1958 ins Leben gerufenen Fonds d’Action Sociale (FAS)36 sowie der Ausweitung des Interventionsfeldes des ONI (Le Moigne/Lebon 2002: 9ff).

36 „Der wichtigste im Auftrag des Staates handelnde Akteur in Integrationsfragen ist der Fonds d’Action Sociale (FAS). Er wurde 1958 gegründet, um für algerische Zuwanderer insbesondere die Wohnungsversorgung zu sichern. In der Folge wurde sein Tätigkeitsbereich auf alle Zuwanderergruppen und alle lntegrationsbereiche ausgedehnt. Der FAS interveniert mit Subventionen in den Bereichen Wohnheime, Ausbildung und soziale und kulturelle Aktionen.“ (Sackmann 2001: 84)

[Seite 10]

Au demeurant, cette immigration se modifie dans ses structures et se diversifie dans ses sources : c’est l’époque du recul de l’immigration italienne, de l’essor des immigrations espagnole (surtout familiale), et portugaise (qui passe de 20 000 en 1959 à plus de 200 000 en 1965), de la reprise des immigrations marocaine et algérienne et de l’apparition d’une immigration africaine noire. Au total, pour cette décennie, la population étrangère et algérienne s’est accrue d’environ 1 million de personnes, le nombre d’étrangers résidant en France (hors Algériens) atteignant 2 300 000 personnes. Cependant, cette extension s’est faite dans l’anarchie, le taux de régularisation par l’ONI atteignant 79% en 1965. La prise de conscience par les pouvoirs publics de cette si-

[Seite 11]

tuation allait les amener à réagir par un élargissement du champ d’intervention de l’ONI, par un contrôle de l’immigration algérienne et africaine noire, et par l’extension du champ de compétence et des interventions du Fonds d’action sociale pour les travailleurs immigrés et leurs familles (FAS), créé en 1958.

Anmerkungen

Eins zu eins übersetzt. Art und Umfang der Übernahme bleiben ungekennzeichnet.

Sichter
(Graf Isolan)

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki