Fandom

VroniPlag Wiki

Analyse:Sl/Fragment 017 19

31.377Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
KeineWertung
Bearbeiter
Hood
Gesichtet
No.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 17, Zeilen: 19-25
Quelle: Zusammenfassungen der EU-Gesetzgebung 2007
Seite(n): 0, Zeilen: 0
Die Kommission unter Vorsitz des damaligen belgischen Außenministers Spaak, der selbst ähnlich dachte, legt im April 1956 zwei Entwürfe vor: Den Vertrag zur Gründung der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft (EWG) und den zur Gründung der Europäischen Atomgemeinschaft (Euratom). Beide wurden 1957 in Rom unterzeichnet und sind seither als die „Römischen Verträge“ bekannt. Nach Ratifizierung durch die Nationalstaaten traten beide am 1. Januar 1958 in Kraft 16.

2.2.2 Aufgaben und Kompetenzen

Zunächst veranlasste der Mangel an herkömmlichen Energieträgern die sechs Gründerstaaten dazu, sich der Kernenergie zuzuwenden, um Unabhängigkeit in der Energieversorgung zu erreichen. Da die Kernenergie teuer war und die erforderlichen Investitionen die Möglichkeiten der einzelnen Staaten überschritten, schlossen sich die Gründerstaaten zusammen und gründeten die Euratom.


16 Vertragstext und Entstehungsgeschichte sind u.a. dargestellt in: Grunwald, J.: Das Energierecht der Europäischen Gemeinschaften : EGKS-EURATOM-EG ; Grundlagen, Geschichte, geltende Regelungen; de Gruyter Recht, Berlin, 2003.

Er tagte in Brüssel unter dem Vorsitz des damaligen belgischen Außenministers P. H. Spaak. Im April 1956 legte der Ausschuss zwei Entwürfe vor, die den beiden von den Staaten gewählten Optionen entsprachen:

• Schaffung eines allgemeinen gemeinsamen Marktes;

• Schaffung einer Europäischen Atomgemeinschaft.

Im März 1957 wurden in Rom die berühmten „Römischen Verträge" unterzeichnet. Mit dem ersten Vertrag wurde die Europäische Wirtschaftsgemeinschaft (EWG) und mit dem zweiten die Europäische Atomgemeinschaft, besser bekannt unter dem Namen Euratom, gegründet. Die Ratifizierungen in den einzelnen Staaten erfolgten problemlos und beide Verträge traten am 1. Januar 1958 in Kraft.

[...]

ZIELE

Angesichts des in den 50er Jahren bestehenden allgemeinen Mangels an herkömmlichen Energieträgern wandten sich die sechs Gründerstaaten (Deutschland, Belgien, Frankreich, Italien, Luxemburg, Niederlande) der Kernenergie zu, in der sie eine Chance sahen, Unabhängigkeit in der Energieversorgung zu erreichen. Da die Investitionskosten im Bereich der Kernenergie die Möglichkeiten einzelner Staaten überschritten, schlossen sich die Gründerstaaten zusammen und gründeten die Euratom.

Anmerkungen

Der Text findet sich in ähnlicher Weise in verschiedenen Quellen. Die Zeilen 25-31 von S. 17 der Dissertation von S.L. sind in diesem Fragment nur der Vollständigkeit halber enthalten. Siehe dazu das Fragment 017 27 sowie das Alternativfragment Fragment 017 27a.

Der Text der Quelle findet sich sehr ähnlich ebenfalls hier: [1].

Sichter

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki