Fandom

VroniPlag Wiki

Analyse:Sl/Fragment 117 09

31.340Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
KeineWertung
Bearbeiter
Hood
Gesichtet
No.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 117, Zeilen: 9-23
Quelle: Dronnikov 2005
Seite(n): 23,24, Zeilen: 0
Bislang noch nicht erschlossen sind die Regionen Nordwest, Ostsibirien und Fernost. Die Region Nordwest ist gekennzeichnet durch einige kleinere Gasvorkommen onshore, ein großer Anteil der Reserven liegt offshore im Gasfeld Schtokman. Gazprom führt derzeit Verhandlungen mit einigen ausländischen Partnern über die Entwicklung dieses Feldes, für das wegen der Offshore-Lage die Produktionskosten auf 42 US-Dollar/1000 m3 geschätzt werden206. Die Region Ostsibirien birgt ebenfalls relevante Vorkommen, insbesondere im Gasfeld Kovykta in Irkutsk, wo rund zwei Drittel des Gases der Region vermutet werden. Kritisch ist hier – ebenso wie in der Region Fernost – die große Entfernung von den Gasmärkten, die somit zu hohen Investitionserfordernissen in Pipelineinfrastruktur führen und die Gesamtkosten erhöhen würden. Von Relevanz ist allerdings zunehmend die Nähe zu den fernöstlich-asiatischen Absatzmärkten, insbesondere zu Japan, Korea und China. Das Sachalin-Projekt entwickelt Offshore-Vorkommen zum Transport per LNG vor allem nach Japan und Korea.

Zusammenfassend ist also festzuhalten, dass ein Großteil der aktuellen Produktion aus Riesenfeldern in Westsibirien kommt, die bereits ihren Zenit überschritten haben.


205 International Energy Agency: Energy Statistics of Non-OECD countries 2001-2002, Paris, 2003.

206 Ebenda

[S. 23 Z. 20]

Die Regionen Ostsibirien und der Ferne Osten Russlands sind bislang kaum erschlossen.

[S. 23 Z. 5-6, Z. 8-10]

Zu den Onshore – Gasfeldern der Nord-West-Region zählen kleinere lokale Lagerstätten [...] Der überwiegende Anteil der Reserven in dieser Region befindet sich jedoch in Offshore--Erdgasfeldern. Die gesamten Offshore-Gasreserven belaufen sich auf 2,78 Bill. m3 Erdgas, davon befinden sich 2,54 Bill. m3 Erdgas im Riesengaskondensatfeld Schtokmanov. [...] Aufgrund der Offshore-Lage von Schtokmanov in der Barentssee sind die Produktionskosten hoch. Nach Angaben der IEA (1995) sind sie mit 41,4 US-$/ Tsd. m3 rund dreimal so hoch wie in den westsibirischen Onshore-Riesengasfeldern.32

[S. 23 Z. 22-23]

Der überwiegende Anteil (1,4 Bill. m3) dieser Erdgasreserven liegt im Gaskondensatfeld Kovykta im Gebiet Irkutsk.

[S. 23 Z. 29-33]

Das ostsibirische und fernöstliche Onshore-Erdgas ist überwiegend in den tiefen Gaskondensatschichten gelagert und weist hohe Produktionskosten in Höhe von mindestens 22 US- / Tsd. m3 auf. Hinzu kommen die hohen Transportkosten aufgrund der weit entfernten Verbraucherzentren in Ost- und Zentralsibirien.

[S. 24, Z. 3-6]

Eine intensive Erkundung der Erdgasvorräte in diesen Regionen hat erst in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnen, da sowohl die russische Regierung als auch Gazprom und andere private Unternehmen sich zukünftig aus diesen Regionen vorrangig Gasexporte in asiatische Länder erhoffen.

[S. 24, Z. 9-12]

Auf dem fernöstlichen Schelf auf der Halbinsel Sachalin werden zurzeit PSA-Projekte für den LNG-Gasexport nach Japan durchgeführt.

Angesichts der dargestellten Erdgasreserven nach Regionen, Mengen und Kosten bleibt festzuhalten, dass Westsibirien auch weiterhin die strategisch wichtigste Förderregion bleibt.


32 IEA (1995), Tab. 3.10, S. 58.;umgerechnet von US-$/ MMBtu in US-$/ Tsd. m3 mit dem Faktor lm3=0,0362 MMBtu.

Anmerkungen

Wenn man genau hinschaut, finden sich nahezu alle Inhalte bereits sehr ähnlich in der Vorlage – wesentliche Ergänzungen sind in der Dissertation von S. L. nicht zu finden. Der Text ist "neuverfasst", unter Verwendung "bekannter" Inhalte.

Die Angabe „41,4 US-$/ Tsd. m3 in der Vorlage ist auf „42 US-Dollar/1000 m3 aktualisiert. Die Angabe „zwei Drittel“, bezogen auf das „Gasfeld Kovykta in Irkutsk“, folgt den Daten in Tabelle 2.6 der Vorlage (1,4/2,1=2/3).

Im letzten Satz des Fragments widerspricht der Verfasser teilweise der Vorlage.

(Man beachte im Zusammenhang auch den in Endnote 201 erfolgten Hinweis: „Soweit in deutsch- oder englischsprachigen Publikationen keine aktuelleren Daten vorlagen, sind nachfolgende russische Publikationen in Abschnitt 4.2 bis 4.4 zitiert auf Basis der Ausarbeitungen von Dronnikov, D.“)

Sichter

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki