Fandom

VroniPlag Wiki

Analyse:Sl/Fragment 130 01

31.268Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Hood
Gesichtet
No.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 130, Zeilen: 1-17
Quelle: Dronnikov 2005
Seite(n): 95, 96, Zeilen: 0
[Nach Angaben von Lukoil betragen die Gasreserven des Unternehmens 958 Mrd. m³. Mit einem Produktionsvolumen von 4,27 Mrd. m³ pro Jahr deckt Lukoil weniger als ein Prozent] der russischen Fördervolumen ab. Lukoil ist der einzige nicht-staatliche Produzent, der über Erdgasreserven auf der strategisch so bedeutsamen Halbinsel Yamal verfügt. Auf die Yamal-Erdgasfelder Severomessojahskoe, Perekatnoe, Vareyskoe, Halmerpajutinskoe entfallen 60% der Erdgasreserven von Lukoil. Durch eine Beteiligung am Förderunternehmen Nakhodkaneftegas, erworben von Novatek im Jahr 2003, hat Lukoil die Kontrolle über das Erdgasfeld Nakhodkinskoje in der Nadym-Pur-Taz-Region übernommen, dessen geschätzte Erdgasreserven rd. 100 Mrd. m³ betragen.

Seit dem Jahr 2003 besteht das russisch-britische Joint Venture TNK-BP. Anteilseigner sind zu jeweils 50% BP und eine russische Gesellschaft, die den Unternehmen von drei Oligarchen gehört: Der Alfa Group sowie den Konzernen Access und Renova (AAR). Diese teilen sich die verbleibenden 50%. Zum Portfolio des Unternehmens gehören Lizenzen für das Erdgasfeld Ruskoje in der Nadym-Pur-Taz-Region und das Feld Kovykta, dessen Erdgasreserven auf 1,9 Bill. m³ geschätzt werden. TNK-BP ist derzeit das einzige private Förderunternehmen in Russland, das ein Riesengasfeld ohne Beteiligung des Staates entwickelt.

[S. 95, Z. 13ff.]

Lukoil

Nach Angaben von Lukoil betrugen die Gasreserven des Unternehmens im Jahr 2002 855,9 Mrd. m3 141, dies entspricht rd. 2% der gesamten russischen Gasreserven. [...] Mit der Produktion von 4,27 Mrd. m3 in 2002 deckte Lukoil knapp 1% der gesamten russischen Gasförderung ab.

[...]

Die wesentlichen Erdgasreserven konzentrieren sich auf der Halbinsel Jamal und in der Nadym-Pur-Taz-Region. Lukoil ist der einzige unabhängige Produzent, der neben Gazprom über Erdgasreserven auf der Halbinsel Jamal verfügt. Auf die Jamal-Erdgasfelder Severomessojahskoe, Perekatnoe, Vareyskoe, Halmerpajutinskoe entfallen 60% der Erdgasreserven von Lukoil. Durch eine 40%-ige Beteiligung am Förderunternehmen Nakhodkaneftegas, erworben vom von unabhängigen Produzenten Novatek im Jahr 2003, hat Lukoil eine 100%-ige Kontrolle über das Erdgasfeld Nakhodkinskoe in der Nadym-Pur-Taz erreicht, dessen geschätzte Erdgasreserven rd. 100 Mrd. m³ betragen.

[S. 96, Z. 27-33]

TNK-BP

Im Jahr 2003 haben die britische BP und die russischen Kapitalbeteiligungsgesellschaft Alfa Group in Kooperation mit Access/Renova Holdings (AAR) aus BP Russia und der vertikal integrierten Erdölgesellschaft TNK International (ein Tochterunternehmen der Alfa Group), das Joint Venture TNK-BP gegründet. AAR und BP halten jeweils 50% der Lizenzen für das Erdölgasfeld Russkoe in der Nadym-Pur-Taz-Region und das Gaskondensatfeld Kovykta in Ostsibirien, dessen Erdgasreserven auf 1,9 Bill. m3 geschätzt werden.

[S. 96, Z. 35-36]

TNK-BP ist derzeit das einzige private Förderunternehmen in Russland, das ein Riesengasfeld ohne Beteiligung des Staates entwickelt.


141 Mit der kompletten Übernahme des Erdgasfeldes Nakhodkinskoe in 2003 belaufen sich die aktuellen Reserven von Lukoil auf über 900 Mrd. m3

Anmerkungen

Weitgehend wörtliche Übereinstimmungen, fortgesetzt von der Vorseite: Siehe Fragment 129 32 und die dortigen Anmerkungen.

(Man beachte im Zusammenhang auch den in Endnote 201 erfolgten Hinweis: „Soweit in deutsch- oder englischsprachigen Publikationen keine aktuelleren Daten vorlagen, sind nachfolgende russische Publikationen in Abschnitt 4.2 bis 4.4 zitiert auf Basis der Ausarbeitungen von Dronnikov, D.“)

Sichter

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki