Fandom

VroniPlag Wiki

Analyse:Sl/Fragment 131 11

31.377Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Hood
Gesichtet
No.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 131, Zeilen: 11-27
Quelle: Dronnikov 2005
Seite(n): 98, Zeilen: 0
Eine Besonderheit bietet die Eigentümerstruktur von Itera. Die Anteile am Unternehmen, das sich mittlerweile zum größten unabhängigen Produzenten Russlands entwickelt hat, werden vollständig von den Mitarbeitern der Firma gehalten. Die Gasfördervolumina von Itera belaufen sich auf 23 Milliarden m3. Das Unternehmen ist seit 1998 aktiv, als es vier Lizenzen von Gazprom kaufen konnte, zu einer Zeit, als Gazprom der Verlust von Lizenzen drohte, weil der Konzern die Entwicklung nicht so schnell vorantreiben konnte, wie dies in den Lizenzanforderungen gefordert wurde. Derzeit ist Itera an Erdgasfeldern in Westsibirien beteiligt, deren gesamte Reserven bei 1,25 Billionen m3 liegen. Seine Produktion gewinnt Itera aus den Erdgasfeldern Gubkinskoje, Vostotschno-Tarkosalinskoe und Beregovoy. Zusammen mit Gazprom (51%) hält Itera einen Anteil von 49% am Gasproduzenten Purgas. Das Unternehmen fördert Erdgas aus dem 1999 in Betrieb genommenen Erdgasfeld Gubkinskoje. Purgas ist derzeit die wichtigste Erdgasförderquelle von Itera. Am Förderunterunternehmen Tarkosaleneftegas sind Itera (42%) und Novatek (58%) beteiligt. Das Joint Venture hält die Lizenz an Vostotschno-Tarkosalinskoe, das im Jahr 2005 eine Produktion von 15 Milliarden m3 erreicht hat. Am Unternehmen Sibneftegas hält Itera einen Anteil von 70%. Sibneftegas hat in 2003 das Erdgasfeld Beregovoy in Betrieb genommen. Die Gesamtreserven von Beregovoy werden auf 325 Mrd. m3 geschätzt. [S. 98, Z. 9ff.]

Itera

Zurzeit ist Itera, deren Aktienkapital vollständig vom Management und den Mitarbeitern gehalten wird, der größte unabhängige Erdgasproduzent in Russland. Die Förderung von Itera betrug im Jahr 2002 23 Mrd. m3. Ein Einstieg in die Erdgasförderung wurde durch vier Beteiligungstransaktionen an Tochterunternehmen von Gazprom im Jahr 1998 vollzogenl44 Wegen Kapitalmangel und drohendem Lizenzverlust ging Gazprom bereits Anfang der 90er Jahre verschiedene Gemeinschaftsprojekte für die Erschließung neuer Erdgaslagerstätten ein.

[...]

Derzeitig ist Itera an der Erschließung von Erdgasfeldern im Westsibirischen Becken beteiligt, deren gesamte Erdgasreserven 1,17 Bill. m3 betragen. Das gesamte jährliche Fördervolumen gewinnt Itera aus den Erdgasfeldern Gubkinskoe, Vostotschno-Tarkosalinskoe und Beregovoy. Zusammen mit Gazprom (51%) hält Itera einen Anteil von 49% des Aktienkapitals am Gasproduzenten Purgas. Das Unternehmen fördert Erdgas aus dem 1999 in Betrieb genommenen Erdgasfeld Gubkinskoe (Erdgasreserven: 399 Mrd. m3). Purgas ist derzeit die wichtigste Erdgasförderquelle von Itera. Am Förderunterunternehmen Tarkosaleneftegas, welches das Erdölgaskondensatfeld Vostotschno-Tarkosalinskoe entwickelt, sind Itera (42%) und Novatek (>50%) beteiligt.

[...]

Die Förderung am Feld Vostotschno-Tarkosalinskoe betrug im Jahr 2002 11 Mrd. m3. Im Jahr 2005 wird in Vostotschno-Tarkosalinskoe die Plateauförderung von 15 Mrd. m3 erreicht.

Am Unternehmen Sibneftegas hält Itera einen Anteil von 70% des Aktienkapitals. Sibneftegas hat in 2003 das Erdgasfeld Beregovoy in Betrieb genommen. Die Gesamtreserven von Beregovoy werden auf 325 Mrd. m3 geschätzt.

Anmerkungen

„1,17 Bill.“ wird zu „1,25 Billionen“ angepasst (ohne Jahreszahl und Bezugsquelle).

Aus "(>50%)" wird "(58%)". (Es kann demnach keine weiteren Beteiligungen geben: 42% + 58% = 100%)

(Man beachte im Zusammenhang auch den in Endnote 201 erfolgten Hinweis: „Soweit in deutsch- oder englischsprachigen Publikationen keine aktuelleren Daten vorlagen, sind nachfolgende russische Publikationen in Abschnitt 4.2 bis 4.4 zitiert auf Basis der Ausarbeitungen von Dronnikov, D.“)

Sichter

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki