Fandom

VroniPlag Wiki

Analyse:Un/Fragment 060 12

31.377Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
Klgn
Gesichtet
No.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 60, Zeilen: 12-18
Quelle: Kunisch 1959
Seite(n): 250, Zeilen: 0
Die deutschen Mystiker setzen die neuplatonische apophatische (negative) Theologie des Dionysius Areopagita fort, die alle Eigenschaften in Gott verneint; er ist daz niht, daz niht-wesen, das ineffabile, das man nicht „geworten“ kann. Gott und die Seele in ihrem innersten Wesen sind ohne Namen, „namelös, unsprechlich, von allen namen vrî und von allen formen blöz, ledic und vrî zemâle; ez ist niht diz noch daz, noch hie noch dä.“40

40 H. KUNISCH, Spätes Mittelalter, a.a.O., S. 281.

Die deutschen Mystiker setzen die neuplatonische apophatische (negative) Theologie des Dionysius Areopagita (de coel. hier. cap. 1 u. 2; de div. nom. I 4—6; VII 3) fort, die alle Eigenschaften und Vollkommenheiten Gottes ver


[S. 251]

neint1. Nu hat dis grundelos wesen (= Gott) Dionysius in siner blosheit an gesehen und sprichet daz und öch ander lerer, daz daz einveltig, von dem geseit ist, mit allen namen blibet alzcmale ungenemmet S 328, 162. Er ist daz niht, daz nihtwesen, das ineffabiley daz ungenante, daz ungesprochen wort, das man nicht geworten kann, von dem man am besten schweigt; er hat einen namlösen namen. Gott und die Seele in ihrem innersten Wesen sind ohne namen, namelos, unsprechlich; vow namen vri und von allen formen blöz, ledic und vri zemäle; niht diz noch daz, noch hie noch da;

Anmerkungen
Sichter

</div>


Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki