Fandom

VroniPlag Wiki

Analyse:Whf/Fragment 003 01

32.383Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0


Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Klgn
Gesichtet
No.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 3, Zeilen: 1 ff.
Quelle: Flatz 2006‎‎
Seite(n): 3, Zeilen: 3: 1 ff., 4: 1 ff.
Peter Mansfield entwickelte 1977 das mathematische Verfahren zur Datenauswertung der MRT-Bildpunkte. Zehn Jahre später konnte diese Technik dann praktisch zur MRT-Bilderzeugung angewendet werden. Zusätzlich entdeckte Sir Peter Mansfield, wie schnelle MRT-Bildgebung mit Hilfe des „echo planar imaging“ möglich ist.

[Abbildung]

Abbildung 2: Einer der ersten MR-Tomographen weltweit. R. Damadian mit seinen Assistenten L. Minkoff und M. Goldsmith, daneben deren erster MR Scanner im Downstate Medical Center in New York, 1977 (Quelle: ismrm.org).

Auf diese Weise wurden in der zweiten Hälfte der 70er Jahre erste MR-Schnittbilder des menschlichen Körpers aufgenommen, wie beispielsweise eine Querschnittsaufnahme eines Thorax, die Damadian anfertigte (Abbildung 2).

Mit der MRT wurde es möglich, auf nichtinvasive Weise und ohne Anwendung von ionisierender Strahlung dünne Schichtaufnahmen von jedem Körperteil in beliebeiger Schichtführung zu erzeugen.

Limitierend waren jedoch zu Beginn die sehr hohen Aufnahmezeiten von mehreren Stunden und die schlechte Ortsauflösung von minimal 6 mm, die den klinischen Einsatz sehr erschwerten.

Peter Mansfield entwickelte das „echo planar imaging“, das notwendig ist, um die Daten der Bildpunkte auszuwerten und so das Bild interpretieren zu können. Diese mathematische Operation entwickelte er im Jahre 1977. Zehn Jahre später konnte diese Technik dann praktisch zur MRT-Bilderzeugung angewendet werden (Abbildung 2).

[Abbildung]

Abbildung 2: Einer der ersten MR-Tomographen weltweit.

Auf diese Weise wurden in der zweiten Hälfte der 70er Jahre erste MR-Schnittbilder des menschlichen Körpers aufgenommen. Berühmt wurde die Querschnittsaufnahme eines Thorax, die Damadian angefertigt hat. [...]

Mit der MRT war nun möglich, auf eine nichtinvasive Weise und ohne Anwendung von ionisierender Strahlung, also ohne Nebenwirkungen wie z.B. bei den

[Seite 4]

CT- und Röntgenuntersuchungen, dünne Schichtaufnahmen von jedem Körperteil in beliebigen Winkeln und beliebiger Richtung zu erzeugen. Jedoch litt diese Technik zu Beginn unter sehr hohen Aufnahmezeiten von mehreren Stunden und einer geringen Ortsauflösung von minimal 6 mm die ihren klinischen Einsatz sehr erschwerte.

Anmerkungen
Sichter

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki