Fandom

VroniPlag Wiki

Analyse:Wl/Fragment 149 41

31.354Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
KeineWertung
Bearbeiter
Schumann
Gesichtet
No.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 149, Zeilen: re.Sp. 41-49, 52
Quelle: Wikipedia OPREMA 2010
Seite(n): 0, Zeilen: 0
Bereits im Jahre 1952/53 begannen Wilhelm Kämmerer und Herbert Kortum mit der Konzeption der Optik-Rechenmaschine OPREMA (OPREMA = Optische Rechenmaschine). Ihre Konzeption wurde seit 1954 im VEB Carl Zeiss Jena umgesetzt und diese Maschine war damit der erste programmierbare Digitalrechner, der in der DDR entwickelt wurde. Die OPREMA basierte auf elektromechanischen Relais und die Programmierung erfolgte über Stecktafeln (Abb. 7.61). [...]

Bemerkenswert ist die Tatsache, dass [die OPREMA aus 2 baugleichen Anlagen bestand, die jeden Arbeitsschritt redundant ausführten und die Ergebnisse miteinander verglichen.]

OPREMA war der erste arbeitsfähige in der DDR gebaute Computer. Der Relaisrechner wurde 1955 fertiggestellt. Sein Name leitet sich von OPtik-REchen-MAschine her, was auf den Einsatzzweck verweist: optische Berechnungen für Linsensysteme.

Der Rechner wurde von einem Team unter der Leitung von Wilhelm Kämmerer und Herbert Kortum für die Firma Carl Zeiss Jena ab etwa 1954 entwickelt. Die Dateneingabe erfolgte über Stecktafeln und die Ausgabe über eine Schreibmaschine.

Bemerkenswert ist die Tatsache, dass die OPREMA aus zwei baugleichen Anlagen bestand, die jeden Arbeitsschritt redundant ausführten und die Ergebnisse miteinander verglichen.

Anmerkungen

Fortsetzung auf der Folgeseite.

Sichter

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki