Fandom

VroniPlag Wiki

Aos/Fragment 026 01

< Aos

31.366Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Graf Isolan, Hindemith, WiseWoman
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 26, Zeilen: 2-20
Quelle: FAZ 2003 Mossul
Seite(n): 1 (Internetversion), Zeilen: --
1.1.2.1 Die Stadt Mosul

Mosul zählt zu einer der größten Städten des Irak und ist ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt im Norden des Landes. Mosul liegt rund 400 Km nordwestlich der Hauptstadt Baghdad am rechten Ufer des Tigris gegenüber den historischen Ruinen von Ninive.

Mosul war das Zentrum des Assyrreichen Reichs von 704 bis 612 vor Christi.

In der auch Perle des Nordens genannten Universitätsstadt und ihren Vororten leben nach Schätzungen rund 2,7 Millionen Menschen. In Mosul leben Mehrheitlich Kurden neben einer großen Minderheit arabisch sprachiger, assyrischer Christen und einer kleineren der Türkmennen.

Die Ölfelder östlich und nördlich der Stadt zählen zu den wichtigsten im Irak. Neben den Erdölrafinerien gibt es Textil-, Zement- und Zuckerindustriekomplexe. Die Stadt verfügt über einen Flughafen und wichtige Straßen- und Schienenverbindungen sowohl nach den anderen irakischen Städten z. B. nach Baghdad als auch nach der Türkei.

Schon in seiner früheren Geschichte war Mosul ein bedeutendes Zentrum auf der Handelsroute zwischen Indien, Persien und dem Mittelmeer. Berühmt wurde sie durch feine Baumwollstoffe- und Lederprodukte. So ist der Kleiderstoff Musselin nach der Stadt Mosul benannt.

Zuletzt war Mosul, das innerhalb der nördlichen Flugverbotszone liegt, Hauptquartier mehrere Divisionen der irakischen Armee.

Hintergrund: Die Stadt Mossul

Mossul zählt zu größten Städten des Iraks und ist wichtigster Verkehrsknotenpunkt im Norden des Landes. Es liegt rund 400 Kilometer nordwestlich der Hauptstadt Bagdad am rechten Ufer des Tigris gegenüber der historischen Ruine von Ninive, Zentrum des Assyrerreiches von 704 bis 612 vor Christus.

In der auch „Perle des Nordens“ genannten Universitätsstadt und ihren Vororten leben rund eine Million Menschen, mehrheitlich Kurden neben einer großen Minderheit arabisch-sprachiger, assyrischer Christen und einer kleineren der Turkmenen.

Wichtiges Handelszentrum

Die Ölfelder östlich und nördlich der Stadt zählen zu den wichtigsten im Irak. Neben den Erdölraffinerien gibt es Textil-, Zement- und Zuckerindustriekomplexe. Die Stadt verfügt über einen Flughafen und wichtige Straßen- und Schienenverbindungen nach Bagdad und anderen irakischen Städten.

Schon in seiner frühen Geschichte war Mossul ein bedeutendes Zentrum auf der Handelsroute zwischen Indien, Persien und dem Mittelmeer. Berühmt wurde sie durch feine Baumwollstoffe und Lederprodukte. So ist der Kleiderstoff Musselin nach der Stadt Mossul benannt.

[...] Zuletzt war Mossul, das innerhalb der nördlichen Flugverbotszone liegt, Hauptquartier mehrerer Divisionen der irakischen Armee.

Anmerkungen

Diese Seite gibt fast eins-zu-eins mit minimalen Überarbeitungen einen dpa-Artikel wieder. Die Eigenleistung ist minimal, ein Hinweis auf die Quelle unterbleibt.

Sichter
(Graf Isolan) WiseWoman

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki