Fandom

VroniPlag Wiki

Apa/006

< Apa

31.268Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Untersuchungen zur funktionellen Wiederherstellung und Lebensqualität nach autologer Knorpel-Knochen-Transplantation am Kniegelenk

von Dr. Alexandros Philippos Anastasiadis

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende
[1.] Apa/Fragment 006 12 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2012-11-29 22:28:46 Hindemith
Apa, Fragment, Gesichtet, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung, Werner 2003

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Hood
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 6, Zeilen: 12-24
Quelle: Werner 2003
Seite(n): 20, 22, Zeilen: 11-31; 5-8
Nach Swoboda konnte eine Zunahme der Häufigkeit der Arthrose im Laufe des Alters beobachtet werden, wobei Frauen häufiger betroffen sind als Männer. (113) Zusätzlich wurde festgestellt, daß die Häufigkeit klinisch symptomatischer Arthrosen, geringer war, als radiologisch nachgewiese [!] Arthrose. (33) Die Zahl der Indikationen für operative Maßnahmen bei isolierten Knorpeldefekten in der Bundesrepublik Deutschland liegen derzeit bei 1500-5400 pro Jahr (121) Die Anzahl der jährlich in Deutschland implantierten Kniegelenkendoprothesen beträgt mehr als das zehnfache, mit steigender Tendenz. (121). In Deutschland wird die Gesamtzahl von Patienten, die an Arthrosebeschwerden leiden, auf 5 Millionen geschätzt (122). Dabei ergeben sich höhere Zahlen möglicher Indikationen für gelenkerhaltende Eingriffe bei Knorpelschäden besonders bei jüngeren Patienten. Im Jahre 1994 betrug die Summe der Leistungen für die Behandlung von Arthrosepatienten insgesamt 10,6 Milliarden DM (106).

[113] Swoboda B (2001) Aspekte der epidimiologischen Arthroseforschung. Orthopäde 30: 834-840

[33] Felson DT (1998) Epidimiologyof osteoarthritis. In : Brandt KD, Doherty M, Lohmander LS (Hrsg.) Osteoarthritis. Oxford University press, Oxford, New York, Tokio: 13-22

[121] Wildner M, Sangha O, Behrend C (2000) Wirtschaftlichkeitsuntersuchung zur autologen Chondrozytentransplanation. Arthroskopie 13: 123-131

[122] Wildner M, Sangha O (1999) Epidemiologic and economic aspects of osteoarthrosis. In : Grifka J, Oglivie-Harris DJ (Hrsg) Osteoarthrosis - fundamentals and strategies for joint-preserving treatment. Springer, Berlin – Heidelberg –New York

[106] Statistisches Bundesamt, Robert Koch-Institut (Internetseite www.rki.de), Gesundheitsberichterstellung des Bundes (1998) (www.gbe-bund.de), Kapitel 5.10 Arthrose, Zugangsdatum 1.1.2003

[Seite 20]

Untersuchungen zur Arthrose zeigen, dass einheitlich die Prävalenz, d.h. die Erkrankungshäufigkeit mit dem Alter zunimmt und Frauen häufiger betroffen sind als Männer (273). [...] Die Prävalenz klinisch symptomatischer Arthrosen ist somit geringer als nach radiologischen Studien anzunehmen. [...] Bezogen auf die Notwendigkeit einer operativen Therapie liegt die Zahl der möglichen Indikationen für gelenkerhaltende operative Maßnahmen bei isolierten Knorpeldefekten in der Bundesrepublik Deutschland derzeit bei 1500 – 5400 pro Jahr (300). Dagegen werden in Deutschland pro Jahr etwa 50.000 Kniegelenksendoprothesen implantiert, mit deutlich steigender Tendenz. [...] In Deutschland wird die Zahl von Patienten, die täglich an Arthrosebeschwerden unterschiedlicher Gelenke leiden, auf 5 Millionen geschätzt (301). Auch dadurch ergibt sich potentiell eine deutlich höhere Zahl möglicher Indikationen für gelenkerhaltende Eingriffe am Knorpel.

[Seite 22]

In diesem Zusammenhang ist zu bemerken, dass z.B. im Jahre 1994 die Summe der Leistungen für die Behandlung von Arthrosepatienten insgesamt 10,6 Milliarden DM betrug (Gesundheitsbericht für Deutschland 1998 (101)


[273] Swoboda B (2001) Aspekte der epidemiologischen Arthroseforschung. Orthopäde 30: 834-840

[300] Wildner M, Sangha O, Behrend C (2000) Wirtschaftlichkeitsuntersuchung zur autologen Chondrozytentransplanation. Arthroskopie 13 : 123-131

[301] Wildner M, Sangha O (1999) Epidemiologic and economic aspects of osteoarthrosis. In : Grifka J, Oglivie-Harris DJ (Hrsg) Osteoarthrosis - fundamentals and strategies for joint-preserving treatment. Springer, Berlin – Heidelberg –New York

[101] Gesundheitsbericht für Deutschland : Gesundheitsberichterstattung des Bundes. (Hrsg.Statistisches Bundesamt) (1998). Metzeler-Poeschel, Stuttgart

Anmerkungen

Inhaltlich kaum abweichend, stellenweise jedoch weniger wörtlich übereinstimmend.

Sichter
KnallErbse


vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:Hindemith, Zeitstempel: 20121129223117

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki