Fandom

VroniPlag Wiki

Apa/019

< Apa

31.268Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Untersuchungen zur funktionellen Wiederherstellung und Lebensqualität nach autologer Knorpel-Knochen-Transplantation am Kniegelenk

von Dr. Alexandros Philippos Anastasiadis

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende
[1.] Apa/Fragment 019 01 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2012-11-24 16:56:39 Graf Isolan
Apa, Fragment, Gesichtet, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung, Werner 2003

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Hindemith
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 19, Zeilen: 1-12
Quelle: Werner 2003
Seite(n): 45, Zeilen: 16-27
2.2 Operationstechnik und Nachbehandlung

Alle Patienten der Guppen I und II wurden zur Sicherung der Diagnose zu Beginn des operativen Eingriffs arthroskopiert. Die Arthroskopie erfolgte in Oberschenkelblutsperre in einem Beinhalter. Nach Beurteilung der Knorpeldefekte wurde die Indikation zur Knorpel-Knochen-Transplantation gestellt. Es erfolgte eine mediane Arthrotomie mit nachfolgender Entnahme der Spender-Zylinder sowie Entfernung der Zylinder aus dem Defektareal mit speziellen Hohlmeisseln (OATS-Instrumentarium der Fa. Arthrex, Karlsfeld). Die im Durchmesser gegenüber dem Empfängerbett 1mm breiteren Spenderzylinder wurden in press-fit-Technik im Defektareal verankert. Die aus dem Defektareal gewonnenen Knochenzylinder wurden entknorpelt, in die Spenderdefekte replantiert und impaktiert. Anschließend erfolgte der routinemäßige Wundverschluß mit Drainageneinlage.

3.1.2 Operationstechnik und Nachbehandlung

Alle Patienten wurden zu Beginn des operativen Eingriffs zunächst zur Sicherung der Diagnose arthroskopiert. Die Arthroskopie erfolgte in Oberschenkelblutsperre in einem Beinhalter. Nach Beurteilung der Knorpeldefekte wurde die Indikation zur Knorpel-Knochen-Transplantation gesichert. Es erfolgte dann eine mediane Arthrotomie mit nachfolgender Entnahme der Spender-Zylinder sowie der Zylinder aus dem Defektareal mit speziellen Hohlmeisseln (OATS®-Instrumentarium der Fa. Arthrex, Karlsfeld). Die im Durchmesser gegenüber dem Empfängerbett 1mm breiteren Spenderzylinder wurden in press-fit-Technik im Defektareal verankert. Die aus dem Defektareal gewonnenen Zylinder wurden entknorpelt und die Spongiosa in die Spenderdefekte replantiert und impaktiert. Anschließend erfolgte der routinemäßige Wundverschluß nach Einlage einer Drainage.

Anmerkungen

Ein Quellenverweis fehlt.

Sichter
(Hindemith) Agrippina1


vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:Graf Isolan, Zeitstempel: 20121124165835

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki