Fandom

VroniPlag Wiki

Asc/075

< Asc

31.360Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Illness, Media, and Culture - Ein interkultureller Vergleich der Darstellung von Allergien in englischen und US-amerikanischen Lifestyle-Magazinen

von Dr. Andrea Schöndube

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende
[1.] Asc/Fragment 075 08 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2013-09-19 20:32:42 Graf Isolan
Asc, Fragment, Gesichtet, Ohlhoff 2002, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
SleepyHollow02
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 75, Zeilen: 8-16
Quelle: Ohlhoff 2002
Seite(n): 79, Zeilen: 7-9, 15-20
Zusammenfassend lässt sich feststellen, dass entgegen einem traditionellen rhetorischen Verständnis von Metaphern sie also nicht nur eine Zierde der Sprache sind, sondern wesentlicher Bestandteil derselben und somit auch der Wissenschaftssprache. Metaphern stehen in ihrer Veränderbarkeit und Komplexität für sprachliche Ausdrücke von Modellen der Wirklichkeit und für eine stetige Veränderung der Konzepte von wissenschaftlichen und gesellschaftlichen Inhalten. Metaphern strukturieren die Welt, unsere Erkenntnisse von der Welt und machen diese für uns erst erfassbar. Dabei fokussieren sie bestimmte Aspekte und übergehen andere, womit sie hinterfragbare und veränderbare Bedeutungen schaffen.51

51 Lakoff, G. und Johnson, M., Metaphors We Live By. Band 111, Chicago London, 1980.

Entgegen einem traditionellen rhetorischen Verständnis von Metaphern sind sie also nicht nur eine Zierde oder Ausschmückung der Sprache, sondern wesentlicher Bestandteil derselben und somit auch der Wissenschaftssprache. [...]

Metaphern stehen in ihrer Veränderbarkeit und Komplexität für sprachliche Ausdrücke von Modellen der Wirklichkeit und für eine stetige Veränderung der Konzepte von wissenschaftlichen und gesellschaftlichen Inhalten. Metaphern strukturieren die Welt, unsere Erkenntnisse von der Welt und machen diese für uns erst erfassbar. Dabei fokussieren sie bestimmte Aspekte und übergehen andere, womit sie hinterfragbare und veränderbare Bedeutungen schaffen.4


4 Vgl. z.B. Black 1962, 1993; Weinrich 1976; Lakoff & Johnson 1980; Lakoff 1993; Hesse 1980.

Anmerkungen

Kein Hinweis auf eine Übernahme.

Die Überlegungen aus der Quelle werden mit "Zusammenfassend läßt sich feststellen ..." eingeleitet.

Sichter
(SleepyHollow02), Graf Isolan

[2.] Asc/Fragment 075 18 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2013-09-21 17:29:38 Graf Isolan
Asc, BauernOpfer, Fragment, Gesichtet, Hülstrunk 2000, SMWFragment, Schutzlevel sysop

Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
SleepyHollow02
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 75, Zeilen: 18-26
Quelle: Hülstrunk 2000
Seite(n): 1 (Internet), Zeilen: 0
Der Begriff Krankheit lässt sich ohne sein Pendant Gesundheit nicht denken. Bei genauerer Überlegung stellt man fest, dass beide Begriffe wenig mit der Beschreibung eines objektiven Begriffs zu tun haben, da die gesellschaftlichen und individuellen Vorstellungen von dem, was beide Wörter implizieren, zu unterschiedlich sind.52 Dem einen erscheinen die „Gesunden“ als die wahren Kranken und umgekehrt.

Die Begriffe Krankheit und Gesundheit sind offenbar Bestandteil von Definitionen, mit denen eine Gesellschaft etwas als normal oder abnormal bezeichnet. Beide Begriffe gehören also in ein normatives Wertesystem und bilden ein Paar, ähnlich [wie positiv/negativ, gut/böse oder wahr/falsch.]


52 www.soundslikepoetry.de/krankheit.htm – 11.07.2008.

Der Begriff der Krankheit läßt sich ohne den Begriff der Gesundheit nicht denken. Bei genauerer Betrachtung ergibt sich, daß beide Begriffe wenig mit der Beschreibung eines objektiven Zustands zu tun haben. Zu unterschiedlich sind die gesellschaftlichen und individuellen Vorstellungen von dem was krank und was gesund ist. Dem einen erscheinen die "Gesunden" als die wahrhaft Kranken und umgekehrt. In einer irrsinnigen Welt, wer ist da "verrückt".

Die Begriffe Krankheit und Gesundheit sind offenbar Bestandteil von Definitionen mit denen eine Gesellschaft aber auch der Einzelne etwas als normal oder nicht normal bezeichnet. Die beiden Begriffe gehören damit in ein normatives Wertesystem und bilden ein Wertepaar analog zu: positiv/negativ, normal/unnormal, gut/böse, schön/ häßlich, wahr/falsch, natürlich/unnatürlich.

Anmerkungen

Quelle ist in Fn. genannt und über Umwege identifizierbar - Art und Umfang der Übernahmen jedoch nicht.

Sichter
(SleepyHollow02) Schumann


vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:Graf Isolan, Zeitstempel: 20130921173122

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki