Fandom

VroniPlag Wiki

Asc/086

< Asc

31.373Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Illness, Media, and Culture - Ein interkultureller Vergleich der Darstellung von Allergien in englischen und US-amerikanischen Lifestyle-Magazinen

von Dr. Andrea Schöndube

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende
[1.] Asc/Fragment 086 14 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2013-09-21 17:05:38 Graf Isolan
Asc, Fragment, Gesichtet, Lehmann 2003, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
SleepyHollow02
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 86, Zeilen: 14-17, 21-24
Quelle: Lehmann 2003
Seite(n): 38, 39, 40, Zeilen: 38:28 - 39:02; 40:14-19
Solch militärische Metaphern haben nicht unerhebliche Auswirkungen auf den Umgang mit Gesundheit und Krankheit. Die Anwendung von kriegerischen Metaphern dramatisiert reale Ereignisse, schürt Angst, verbreitet Panik und trägt zur Stigmatisierung Infizierter bei.

We are not being invaded. The body is not a battlefield. The ill are neither unavoidable casualties nor the enemy. We – medicine, society – are not authorized to fight back by any means whatever... .71

Der Begriff Krankheit wird häufig diffamierend verwendet und oft in einer Sprache abgehandelt, welche durch eine Vielzahl an Metaphern gekennzeichnet ist. Susan Sontag schrieb, dass die ehrlichste Weise, sich mit Krankheiten auseinanderzusetzen und die gesündeste Weise krank zu sein, darin bestehe, sich soweit wie [möglich von metaphorischem Denken zu lösen, ihm größtmöglichen Widerstand entgegenzusetzen.72]


71 Sontag 1991, 180.

Solch militärische Metaphern haben nicht unerhebliche Auswirkungen auf den Umgang mit Gesundheit und Krankheit. Die Anwendung von kriegerischen Metaphern dramatisiert reale Ereignisse, schürt Angst, verbreitet Panik und trägt zur Stigmatisierung Infizierter bei.

„Unsere Leiber erleben keine Invasion. Der Körper ist kein Schlachtfeld. Die Kranken sind weder unvermeidbare Opfer noch Feind. Wir - die

[Seite 39]

Medizin, die Gesellschaft - sind nicht befugt, mit allen nur möglichen Mitteln zurückzuschlagen.“ (Sontag 1989:12)

[Seite 40]

Der Begriff Krankheit wird häufig diffamierend verwendet und oft in einer Sprache, welche durch eine Vielzahl an Metaphern gekennzeichnet ist, abgehandelt. Susan Sontag (1981:5) schrieb, daß die ehrlichste Weise, sich mit Krankheiten auseinanderzusetzen und die gesündeste Weise krank zu sein, darin bestehe, sich soweit wie möglich von metaphorischem Denken zu lösen, ihm größtmöglichen Widerstand entgegenzusetzen.


Sontag, Susan: AIDS und seine Metaphern. Hanser. München 1989.

Sontag, Susan: Krankheit als Metapher. Fischer Taschenbuchverlag. Frankfurt am Main 1981.

Anmerkungen

Kein Hinweis auf eine Übernahme. Das übersetzte Zitat wird in die Zählung nicht einbezogen.

Sichter
(SleepyHollow02) Schumann


vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:Graf Isolan, Zeitstempel: 20130921170616

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki