Fandom

VroniPlag Wiki

Asc/Fragment 019 08

< Asc

31.357Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
SleepyHollow02
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 19, Zeilen: 8-22, 104-105, 109-112
Quelle: Stemmann et al 2004
Seite(n): 1 (Internetquelle), Zeilen: -
Nach dem psychosomatischen Verständnis sind allergische Krankheiten grundsätzlich zu heilen, was Spontanheilungen30 beweisen.31 Es kann der Fall eintreten, dass Menschen ihre allergische Krankheit unter Umständen lebenslang verlieren können. Die genetische Disposition bezieht sich also nur auf ein erhöhtes Risiko, an einer Allergie erkranken zu können, d.h. sie steht einer Heilung keineswegs entgegen. Die Spontanheilung macht außerdem deutlich, dass die Belastung durch die Umwelt keinen entscheidenden Einfluss haben kann. Sie muss sekundär sein, da der spontan geheilte Mensch anschließend seine Umwelt, also die Allergene, auf die er zuvor mit Krankheit reagiert hat, wieder akzeptiert. Diese These wird dadurch belegt, dass in der Multi-Centre Allergy Study32 kein Zusammenhang zwischen der Gesamt-Allergen-Belastung und z.B. dem Auftreten eines allergischen Asthmas gefunden wurde. Ebenso konnten Umweltbelastungen nicht als Ursache von Asthma, Neurodermitis oder allergischem Schnupfen bestätigt werden, was die ISAAC-Studie33 untermauert.

Diese Studie an über 460 000 Kindern aus 56 Ländern hat ergeben, dass Asthma, [Neurodermitis und allergischer Schnupfen nur in Ländern mit westlichem Lebensstil vermehrt auftreten.]


30 Spontanheilung = Selbstheilung (spontan von lat. spontaneus: aus eigener Kraft, von innen heraus, selbst).

31 Dies wird allerdings auch in der Schulmedizin nicht bestritten, da das Immunsystem plastisch ist und Irrtümer revidieren kann.

32 siehe Fußnote 22 im Kapitel 2.

33 Nach Ergebnissen der ISAAC-Studie (The International Study of Asthma and Allergies in Childhood), die im Jahr 1998 durchgeführt wurde und das Vorkommen von Allergien und Asthma im Kindesalter weltweit untersucht, liegt Großbritannien – bezogen auf Westeuropa – an erster Stelle. Deutschland folgt an dritter Stelle der Statistik.

Allergie – ein Schicksal aus Lebensstil oder Veranlagung?

Betrachtung aus psychosomatischer Sicht

Nach dem psychosomatischen Verständnis,, so wie es im Gelsenkirchener Behandlungsverfahren gelehrt wird, sind allergische Krankheiten grundsätzlich zu heilen, wie die „Spontanheilung = Selbstheilung“ beweist (spontan von lat. spontaneus: aus eigener Kraft, von innen heraus, selbst). Menschen verlieren ihre allergische Krankheit, unter Umständen lebenslang. Die genetische Disposition bezieht sich also nur auf ein erhöhtes Risiko, an allergischen Krankheiten erkranken zu können. Sie steht einer Heilung keineswegs entgegen. Die „Spontanheilung = Selbstheilung“ macht zudem deutlich, dass die Umweltbelastung keinen entscheidenden Einfluss haben kann; sie muss sekundärer Natur sein, denn der spontan Geheilte toleriert ja anschließend wieder seine Umwelt, seine Allergene, auf die er zuvor mit Krankheit reagiert hat. Deshalb ist es auch nicht verwunderlich, dass kein Zusammenhang gefunden wurde zwischen der Gesamt-Allergen-Belastung und beispielsweise dem Auftreten eines allergischen Asthmas 1). Auch die Umweltbelastung konnte nicht als Ursache von Asthma, Neurodermitis, allergischem Schnupfen bestätigt werden, was die so genannten ISAAC Studie 2) belegte.

Die ISAAC Studie an über 460 000 Kindern aus 56 Ländern hat ergeben, dass Asthma, Neurodermitis, allergischer Schnupfen nur in Ländern mit westlichem Lebensstil vermehrt auftreten.


1) Dieser Zusammenhang war einer der Ergebnisse aus dem Jahre 2000, der in Deutschland durchgeführten „Multicentre Allergy Study“ (MAS). Diese Studie verfolgt bundesweit Kinder seit ihrer Geburt im Jahre 1990. Die Studie wird von mehreren Universitätskliniken durchgeführt.

2) Nach den Ergebnissen der ISAAC-Studie (The International Study of Asthma and Allergies in Childhood) aus dem Jahre 1998, bei der das Vorkommen von Allergien und Asthma im Kindesalter weltweit untersucht wurde, liegt – bezogen auf Westeuropa – Deutschland hinter Spitzenreiter Großbritannien bereits an dritter Stelle der Statistik. Für Deutschland wird die ISAAC-Studie vom Institut für Epidemiologie und Sozialmedizin der Universität Münster geleitet.

Anmerkungen

Quelle ist in Fn 34 auf Seite 20 angegeben.

Sichter
(SleepyHollow02), Graf Isolan

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki